Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Fremdkapital-Struktur-Planung

Teilgebiet der Bilanzplanung. Sie orientiert sich in erster Linie an den kurz-, mittel- und langfristigen Laufzeiten sowie an den in diesen Zeiträumen verfügbaren, betragsmässig festzulegenden finanziellen Mitteln (Kapitalbedarf), ferner am Verhältnis des Fremdkapitals zum Eigenkapital ( Eigenkapital- Struktur-Planung). Von diesem Verhältnis hängen die geplante Eigenkapitalrentabilität sowie die geplante Fremdkapitalrentabilität ab. Die Wirkungen verschiedener Ausprägungen der Zusammensetzung des Kapitals müssen deshalb genau beobachtet werden. Neben dem Absatzerfolg als hauptsächlicher Ursache für Erfolge beeinflussen insb. die Finanzierungsmodalitäten die Rentabilität. Solange der Zins für Fremdkapital niedriger ist als der Ertrag, der mit dem Gesamtkapital der Unternehmung erwirtschaftet wird, kann mit zusätzlichem Fremdkapital der auf das Eigenkapital entfallende Nutzen gesteigert werden. Diese als Leverage-Effekt bezeichnete Hebelwirkung ist allerdings ein "zweischneidiges Schwert". Sobald nämlich der Gewinn vor Zinsen unter den Satz für das Fremdkapital fällt, bewirkt die Fremdfinanzierung eine überproportionale Verschlechterung der Eigenkapitalrentabilität. Es ist die Kunst der finanziellen Führung, Eigenkapital und Fremdkapital unter Ausnutzung des mit dem Fremdkapital verbundenen Steuervorteils und des Leverage-Effektes sowie unter Berücksichtigung des Unternehmensrisikos und der Kapitalmarktlage so einzusetzen, dass daraus den Unternehmenseigentümern ein möglichst hoher Nutzen erwächst.      

Vorhergehender Fachbegriff: Fremdkapital | Nächster Fachbegriff: Fremdkapitalkosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Proportionalität | CDG | International Monetary Fund

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon