Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Geltungsnutzen

Grundnutzen

(Prestigenutzen): Der von Wil­helm Vershofen vorgeschlagenen Einteilung ent­sprechend wird in der betriebswirtschftlichen Fachliteratur im allgemeinen zwischen dem Grundnutzen oder was im Prinzip dasselbe bedeutet - Gebrauchsnutzen von Produkten und ihrem Zusatznutzen unterschieden. Der durch ein Produkt gestiftete Geltungs- oder Pre­stigenutzen liegt in dem Zuwachs an Ansehen, das ein Käufer durch den Erwerb und die Nut­zung eines prestigebehafteten Produkts zu ge­winnen hofft und möglicherweise sogar gewinnt. Es ist also neben der physisch-funktionalen, zweckrationalen Dimension (Gebrauchsnutzen, Grundnutzen) eines Produkts, der ästhetischen Dimension, Erbauungsnutzen, die soziale Di­mension eines Produkts, die seinen Geltungsnut­zen stiftet. Produkte mit besonders hohem Gel­tungsnutzen sind Statussymbole.
Zweifellos ergibt sich der Geltungsnutzen eines Produkts nicht einfach aus den Produkteigen­schaften selbst und auch nicht immer einfach aus dem in einer Gesellschaft herrschenden Wer­tesystem, das einzelnen Produkten höheren und anderen Produkten geringeren Geltungsnutzen zuschreibt. Prinzipiell läßt sich Geltungsnutzen auch mit Hilfe von Marketing- und Werbestrategi­en erzeugen, d.h. durch eine entsprechende Image- oder Leitbildwerbung, die sich vor allem auf die für die Umworbenen relevanten Bezugsgruppen ausrichtet.

Vorhergehender Fachbegriff: geliefert verzollt | Nächster Fachbegriff: Geltungszahl



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kapitalmarktpapiere | Absatzwegepolitik | statistische Qualitätskontrolle

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon