Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Investitionskette

Nacheinanderausführung identischer oder nicht identischer Investitionen. Man unterscheidet zwischen endlichen und unendlichen Investitionsketten (Investitionsprojekt, Nutzungsdauer).

Eine Investitionskette muß durchgeführt werden, um die Kapitalwertmethode bei alternativen Investitionsobjekten, die unterschiedliche Nutzungsdauern aufweisen, anwenden zu können. Dabei wird die Investition so lange identisch durchgeführt, bis für die unterschiedlichen Investitionsobjekte eine gemeinsame Investitionsdauer entsteht. Dadurch werden die unterschiedlichen Investitionsobjekte vergleichbar gemacht.

wird ein Investitionsobjekt ein oder mehrmals identisch (d. h. durch Nachfolger mit gleichen Zahlungen) oder nicht identisch reinvestiert, so spricht man von einer Investitionskette. wird ein Investitionsobjekt z. B. einmal reinvestiert, so liegt eine zweigliedrige Investitionskette vor. Häufig geht man von der vereinfachenden Annahme aus. daß ein Investitionsobjekt unendlich oft reinvestiert werden soll. In diesem Fall hegt eine unendhche Investitionskette vor. Eine Wichtige Rolle spielen Investitionsketten bei der Bestimmung der optimalen Nutzungsdauer von Anlagen anhand der Kapitalwertmethode (Nutzungsdauer, Berechnung der). Je länger die Kette der Nachfolgeinvestitionen, desto kürzer wird c. p. die optimale Nutzungsdauer einer Anlage. Die ersten Glieder einer Investitionskette werden daher eine kürzere Nutzungsdauer aufweisen als die Glieder am Ende einer Investitionskette. Dieser Effekt wird als Ketteneffekt bezeichnet. Bei unendlicher identischer Reinvestition ist daher die Nutzungsdauer aller Glieder der Kette gleich. Jedem Objekt steht eine unendhche Anzahl identischer Nachfolger gegenüber.

wird durch eine Anlage und ihre Nachfolger mit gleicher oder ähnlicher technischer Funktion gebildet. Eine Investitionskette i. e. S. besteht aus identischen Anlagen, d.h. aus Anlagen mit gleicher Zahlungsreihe und identischer Lebensdauer. Je nachdem, ob man bei einer Anlage von einer endlichen oder einer unendlichen Anzahl von Nachfolgern ausgeht, spricht man von einer endlichen bzw. einer unendlichen Investitionskette.

Vorhergehender Fachbegriff: Investitionskartell | Nächster Fachbegriff: Investitionsklima



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kalkulationszuschlag | militärische Wirtschaftlichkeit | Sieben-S-Management (7-S-Management)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon