Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kommunikationskanal

Verbindungsweg zwischen Sender und Empfänger ( Kommunikationsmodell). Für Zwecke der formalen Kommunikation werden Kommunikationskanäle als Wege des Informationsflusses z.B. zwischen Mitgliedern einer Organisation eingerichtet ( organisationale Kommunikation). Neben den notwendigen organisatorischen Überlegungen ist auch der technische Aspekt von Bedeutung. In natürlichen Kommunikationskanälen werden insb. akustische oder optische Signale auf die Wahrnehmungsorgane des Menschen (Rezeptoren) übertragen. Die Grundformen können durch Einrichtung technischer Kommunikationskanäle erweitert werden ( Telekommunikation, Kommunikationsnetze, Kommunikationstechnik). Die Dimensionierung von Kommunikationskanälen stellt ein wichtiges Gestaltungsmerkmal für Kommunikationsnetze dar; denn Kommunikation in Organisationen darf nicht durch eine Fehldimensionierung eingeschränkt werden. Die Übertragungsrate beschreibt die Menge der in einem Kanal zu übermittelnden Signale. Sie hat direkten Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit und somit den Umfang an Informationen, der in einem Kommunikationsprozess bewältigt werden kann. Ein weiteres Kriterium ist die Kanaltrennung bzw. Selektivität, d.h. die Anzahl möglicher Signalsequenzen (Gespräche), die über einen Kanal gleichzeitig übertragen werden können, ohne dass es zu gegenseitiger Beeinflussung bzw. Kommunikationsstörungen kommt. In enger Verbindung damit stehen die Schnelligkeit, mit der Informationen codiert und decodiert werden können, die Notwendigkeit von Informationsspeicherung und die Kanalsicherheit, also die Frage der unversehrten Übertragung zwischen eindeutig definierten Sendern und Empfängern. In natürlichen Kommunikationskanälen können diese Kriterien durch eine entsprechende Gestaltung der Beziehung der Organisationsmitglieder ( Organisationsgestaltung, Organisationsentwicklung) untereinander berücksichtigt werden. Im Bereich technischer Kommunikationskanäle verkörpern die Kriterien Anforderungen an die Netzwerke und sind somit als technisches Problem zu interpretieren. Die derzeit leistungsfähigste Konzeption für einen technischen Kommunikationskanal stellt die Glasfasertechnologie dar, die Lichtwellen zur Übertragung der Signale verwendet und materiell aus einer Vielzahl von Glasfasersträngen besteht. Sie gewährleistet auf diese Weise ein hohes Mass an Abhörsicherheit, Übertragungsgeschwindigkeit und Selektivität Übertragungstechnik).          Literatur: Klingenberg, H./Kränzle, H.-R, Kommunikationstechnik und Nutzerverhalten, München 1983.

Vorhergehender Fachbegriff: Kommunikationsintensität | Nächster Fachbegriff: Kommunikationsklima



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Finanztransaktion | Bundesgarantien im Außenhandel | Expertensysteme

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon