Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kostenstatistik

Anwendung statistischer Methoden in der Kostenerrechnung zur Feststellung bestimmter Kostenerscheinungen in ihrer Quantität, Qualität und ihren Zusammenhängen bis zur Erkenntnis kostenmäßiger Gesetzmäßigkeiten und Abhängigkeiten. Die Kostenstatistik vollzieht sich in vier Stufen:

Erhebung, Aufbereitung, Auswertung und Darstellung der Kosten. Die Ziele und Aufgaben der Kostenstatistik sind besonders davon abhängig, ob die Statistik ersetzende oder ergänzende Funktionen zu erfüllen hat. Im Rahmen der ersetzenden Kostenstatistik übernimmt die Statistik einen Teil der bisher von der Betriebsbuchhaltung erfüllten Funktionen, wie die Aufgliederung der Kosten nach Kostenarten, die Zurechnung der Kosten auf die Kostenstellen und die Abrechnung der Kostenträger auf den Kostenträgerkonten, wobei wegen der vielfältigen Anwendung der Kostenstatistik eine feinere Untergliederung vorgenommen werden kann als in der bisher verwendeten Betriebsbuchhaltung. Die ergänzende Kostenstatistik übernimmt im Rahmen der Kostenrechnung die Kontrolle der Betriebsgebarung:

a) Analyse der Kosten und Erträge auf den Kostenstellen bzw. bei den einzelnen Kostenträgern.

b) Darstellung der Veränderungen im Betrieb und ihre Ursachen.

c) Prospektive Erfassung der zukünftigen Entwicklung.

Ferner liefert sie Unterlagen für die Kalkulation, kurzfristige Erfolgsrechnung und das Budget. Zur Erfüllung dieser Aufgaben übernimmt die Kostenstatistik neben der Bearbeitung der Kosten- und Leistungsstatistik oft auch noch andere Statistiken, die nicht in das Gebiet der Kostenrechnung fallen, wie die Finanz-, Liquiditäts, Einkaufs-, Lagerund Absatzstatistiken. An die Ergebnisse der Kostenstatistik muß sich die Kostenanalyse anschließen. (Controlling)

Vorhergehender Fachbegriff: Kostenstandard | Nächster Fachbegriff: Kostenstöße



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Arbitragewerte | Feuerwehrfonds | Holzwerkstoffe

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon