Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Leitbörse

Führende Börse eines Wirtschaftsraums. Deren Kursentwicklung wirkt bestimmend auf das Geschehen der kleineren Nachbarbörsen. Für Deutschland übt die Frankfurter Wertpapierbörse die Leitbörsenfunktion aus.

Den bedeutendsten Börsenplatz einer Industrienation bezeichnet man als »Leitbörse«.
Durch große Börsenplätze werden nicht nur die kleineren Börsen im PiPenen I and tan¢iPrt cnnrIPrn an irh i ihPr dip natinnaIPn %ron7on hin_
weg wirken sich die Geschehnisse auf andere ausländische Börsenplätze aus. Früher, als die nationalen Börsenplätze noch nicht ihre heutige Bedeutung hatten, gab es den bezeichnenden Spruch: »Wenn New York Schnupfen hat, haben die übrigen Börsen eine Lungenentzündung.« Jedoch werden durch die Leitbörse New York auch heute noch andere Börsenplätze in der westlichen Welt beeinflusst, je nach Konjunktur, Zins-und Zahlungsbilanzentwicklung in den USA. Gravierende Kursentwicklungen an der New Yorker Börse haben ihre unmittelbaren Auswirkungen auch an anderen Börsenplätzen, z. B. Zürich, London und Frankfurt.

Bez. f. d. führende Börse eines Landes oder eines größeren Wirtschaftsraums. Die Kursentwicklung an der L. ist richtungweisend für die anderen (kleineren „Nachbar"-)Börsen. In Deutschland (und weit darüber hinaus) nimmt die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) die Funktion einer L. wahr. Andere weltwirtschaftlich bedeutsame L. sind: New York Stock Exchange (NYSE); London Stock Exchange (LSE); Tokyo Stock Exchange (TSE); Singapur Exchange (SGX); Hong Kong Exchange and Clearing Limited (HKEx); Australien Stock Exchange (ASX); Toronto Stock Exchange.

Vorhergehender Fachbegriff: Leistungszulage | Nächster Fachbegriff: Leitbild



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Stock Sourcing | Liefertermin - Regel | Steuergerichte

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon