Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Lloyd’s of London

ist eine Vereinigung englischer Privatversicherungs-Unternehmen. Dort werden börsenähnlich Versicherungsgeschäfte betrieben, indem sogenannte »Underwriter« (»Unterschreibende«) Teile eines gesamten Risikos übernehmen (und die Teil-Police unterschreiben). Dadurch ist es möglich, Großprojekte zu versichern (Bohrinseln, Raumfahrt, Supertanker u.a.), für die ein einzelner Versicherer das Gesamtrisiko nicht übernehmen oder nur schwer rückversichern könnte (Rückversicherung). Lloyd’s wurde im 18. Jahrhundert durch eine ständige Versammlung von Kaufleuten in Lloyd’s Kaffeehaus begründet (vorwiegend Seehandel), seit dieser Zeit wird auch Lloyd’s Schiffsregister geführt, das als international verbindlich gilt.

Versicherungsbörse, 1688 erstmals erwähnt, ging aus dem Kaffeehaus von Edward Lloyds hervor, in dem sich Kaufleute, die Schiffsversicherungen abschliessen wollten, mit Versicherungsgebern trafen. Die 1871 gegründete Firma Lloyd\'s stellt auch heute noch lediglich einen organisatorischen Rahmen für das Versicherungsgeschäft dar: Versicherungspolicen werden nicht durch die Gesellschaft, sondern durch ein einzelnes Mitglied oder mehrere zusammen (Syndikate) unterschrieben, wobei jedes Mitglied für die von ihm gezeichnete Summe haftet. Die Versicherungsmitglieder werden sorgfältig ausgewählt und kontrolliert. Träger von Lloyd\'s, also Gesellschafter, sind die Versicherer selbst.

Vorhergehender Fachbegriff: Lloyd's Register of Shipping | Nächster Fachbegriff: LM-Funktion



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Politisch-ökonomische Gesamtmodelle | Bankengruppe, Genossenschaftliche | Fluktuation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon