Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Materialnumerierung

Ordnungssystem zur Erfassung und Klassifikation eines Materialsortimentes. Grössere Material- bzw. Warenbestände können kaum unter den Verkehrs- oder handelsüblichen Bezeichnungen geordnet werden. Die sprachlichen Begriffe sind unhandlich, damit nicht EDV-gerecht, bergen Verwechslungsmöglichkeiten in sich. Deshalb werden Kurzbezeichnungen mit Hilfe eines Schlüsselsystems für die einzelnen Materialpositionen geschaffen. Als Schlüssel können Zahlensysteme (dekadischer Schlüssel, Nummernschlüssel), Buchstabenkombinationen und alpha-numerische Systeme (Verbundschlüssel) eingesetzt werden. Die einfachste Form der Kodierung ist die fortlaufende Numerierung der Materialarten. Sie ermöglicht zwar eine exakte Identifikation, nicht aber eine sachliche Klassifikation. Klassifikatorische Schlüssel sind stets mehrstellig. Bei einem dekadischen Schlüssel be- nennen die einzelnen Ziffern bzw. Ziffernfolgen die Hauptgruppe (z.B. den Lagerort), Materialgruppe oder Materialeinheit (Abmessung). Die Anzahl der Stellen des Schlüssels bestimmt den Grad der Detaillierung des Ordnungssystems, Von Nachteil ist, dass Gruppenmerkmale und Identifikationsschlüssel hinsichtlich eines bestimmten Materials zusammengefasst sind. Änderungen in der Reihenfolge der Merkmale lasst das System nicht zu. Eine Parallelverschlüsselung mit Hilfe eines fortlaufenden Zähl- und eines veränderlichen Kennzeichnungssystems vermeidet diesen Nachteil.                                                                

Vorhergehender Fachbegriff: Materialmischung | Nächster Fachbegriff: Materialplanung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Ausführer | Rückgriff | Höhenpräferenz

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon