Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

MDAX

Performance-Index für 70 variabel gehandelte Aktien des Mid-Cap-Segments (Mid Caps). Die 70 Aktien sind jene Werte aus dem Dax 100 (Werte 31 ? 100), die nicht durch den Dax erfaßt werden. Diese Aktien werden auch im Ibis-System gehandelt. Mdax ist ein Laufindex, der minütlich errechnet und publiziert wird. Der Index wird auf der Basis Ende 1987 gleich 1000 ermittelt.

Der MDAX ist ein deutscher Aktienindex, der die Börsenauftritte von siebzig mittelgroßen deutschen Unternehmen wiederspiegelt, die nach Markt-Kapitalisierung hinter den dreißig Standardwerten des DAX rangieren. Das M steht dabei für Mid-Caps, wie man mittelgroße Unternehmen auch nennt, im Gegensatz zu Blue-Chips für Groß- und Small-Caps für kleinere Unternehmen. Der DAX und der MDAX bilden zusammen den DAX 100.

Midcap-Index. Der Index beinhaltet die Aktien von 70 mittelgroßen deutschen Gesellschaften. Ähnlich wie im DAX bemisst sich auch im MDAX das Gewicht eines Unternehmens nach seinem Börsenwert. Die Indexzusammensetzung wird zweimal jährlich von der Deutschen Börse AG aktualisiert.

Abk. f. Mid Cap DAX. Wird als Performance-Index von (9.00 bis 20.00 Uhr aus Xetra®-Preisen) und als Kursindex (einmal täglich aus Kassakursen) von 70 an der Deutschen Börse variabel gehandelten Aktien der „zweiten Reihe", den sog. Mid Caps, ermittelt. Er liefert die statistische Messzahl für die Kursentwicklung der 70 Aktien des DAX 100, die nicht im DAX enthalten sind, aber ein erhebliches Gewicht am deutschen Aktienmarkt haben; zum einen aufgrund ihrer Börsenkapitalisierung und zum anderen wegen ihres Free Floating Capital. Der MDAX wird auf der Basis Ultimo 1987 gleich 1000 Punkte ermittelt. http://www.mdax.de

Vorhergehender Fachbegriff: MD&A | Nächster Fachbegriff: MDE



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Financial Due Diligence | Versorgungsausgleich | Vermögenseffekte

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon