Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ökonometrisches Modell

Siehe: Modell, ökonometrisches

Häufig wird versucht, die möglichen Ziel-Mittel-Beziehungen mithilfe ökonometrischer Modelle zu analysieren. Dabei handelt es sich um Verfahren, mit denen ökonomische Sachverhalte und Zusammenhänge meist in Form von Gleichungen abgebildet und mittels statistischen Materials auf ihre empirische Relevanz hin überprüft werden. Der Wirtschaftspolitiker muss dabei seine Ziele auf der Grundlage von Präferenzen quantitativ genau bestimmen. Im Ergebnis eines „Programmierungsmodells“ lassen sich dann Art, Zeitpunkt (Timing) und Dosierung jener Instrumente bestimmen, die eine optimale Zielverwirklichung sichern.

Im Gegensatz dazu werden bei einer Wirkungsprognose die Auswirkungen vorgegebener quantifizierter Instrumente auf bestimmte wirtschaftspolitische Ziele abgeleitet. Programmierungsmodelle und Prognosemodelle können eine wichtige Hilfe bei wirtschaftspolitischen Entscheidungen sein. Sie werden auch verwandt, um empirisch relevante Parameter (z.B. die marginale Konsumquote, die marginale Importquote etc.) zu ermitteln.

Ihr praktischer Wert wird allerdings durch eine Reihe von Problemen eingeschränkt, etwa die nicht zeitgerechte Verfügbarkeit und die Unvollständigkeit von Daten. Zudem sind ökonometrische Modelle nur verwendbar, wenn quantifizierbare Größen vorliegen. Bei qualitativen Fragestellungen sind sie nicht brauchbar.

Vorhergehender Fachbegriff: Ökonometrie | Nächster Fachbegriff: Ökonomie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kontenrahmensysteme | Forderungspapiere | JIS

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon