Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Optimale Betriebsgröße

Durch möglichen Output (in Mengen- und Geldeinheiten), oft auch durch Inputfaktoren wie Zahl der Arbeitskräfte definierte Betriebsgröße, die Gewinnmaximierung erwarten lässt. Die optimale Betriebsgröße lässt sich theoretisch abschätzen und durch praktisches Probieren »fein einstellen«. Für Großbetriebe sprechen Effekte wie Kostendegression und überhaupt die Fähigkeit, entsprechende Projekte etwa im Anlagenbau in kurzer Zeit zu bearbeiten. Für Kleinbetriebe sprechen Flexibilität und oft Verzicht auf teure »Wasserköpfe« in der Verwaltung.


die Betriebsgröße, bei der die Produktionsfaktoren in dem Umfang eingesetzt werden, daß mit den niedrigsten Stückkosten produziert wird. Wesentlicher Bestimmungsfaktor der optimalen Betriebsgröße ist die Höhe der fixen Kosten.

Zu beachten ist, daß es sich bei dieser Betrachtung nur um die kostenoptimale Betriebsgröße, nicht jedoch die für das Gewinnziel oder andere Unternehmensziele optimale Betriebsgröße handelt.

Die optimale Betriebsgröße ist bei einem linearen Kostenverlauf diejenige Betriebsgröße, bei der die Stückkosten am niedrigsten sind. Um die niedrigsten Stückkosten realisieren zu können, muß der Betrieb an der Kapazitätsgrenze mit dem jeweils besten Produktionsverfahren arbeiten.

- vollständige Konkurrenz

Durch möglichen Output (in Mengen- oder Geldeinheiten), oft auch durch Inputfaktoren wie Zahl der Arbeitskräfte definierte Betriebsgröße, die Gewinnmaximierung erwarten lässt. Die optimale Betriebsgröße lässt sich theoretisch abschätzen und durch praktisches Probieren »fein einstellen«. Für Großbetriebe sprechen Effekte wie Kostendegression und überhaupt die Fähigkeit, entsprechende Projekte etwa im Anlagenbau in kurzer Zeit zu bearbeiten. Für Kleinbetriebe sprechen Flexibilität und oft Verzicht auf teure »Wasserköpfe« in der Verwaltung.

Vorhergehender Fachbegriff: optimale Besteuerung | Nächster Fachbegriff: optimale Fertigungsmenge



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kulturelle Veranstaltungen | BilReg - Bilanzrechtsreformgesetz | Management by Exception

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon