Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

psychophysiologische Messverfahren

apparativ gestützte Techniken zur Messung der Aktivierungsstärke (Aktivierung) mit Hilfe psychophysiologischer Indikatoren. Die Aktivierung einer Person, etwa eines Konsumenten durch einen Werbeappell, ist selbst nicht unmittelbar beobachtbar, schlägt sich aber in verschiedenen physiologischen Reaktionen nieder, über die Testpersonen verbal oder schriftlich keine objektive Auskunft geben können. Die wichtigsten Indikatoren und die zugehörigen Messverfahren sind: Veränderungen im Muster der Gehirnwellen (Elektroenzephalogramm), Reduzierung des elektrischen Hautwiderstandes (Hautwiderstandsmessung), Veränderung der Körperoberflächentemperatur (Hautthermikmessung), Erhöhung der Herzrate (Pulsfrequenzmessung), Stimmfrequenzschwankungen (Stimmfrequenzanalyse) . Gegenüber der —Befragung, die ebenfalls zur Messung der Aktivierungsstärke in Betracht kommt, haben psychophysiologische Verfahren den Vorteil, dass sie auch geringe, nicht mehr bewusst wahrnehmbare oder schwer verbalisierbare Aktivierungsschwankungen registrieren. Andererseits können sie keinen Aufschluss über die Qualität einer Aktivierung geben, z. B. ob sie positiv oder negativ, als Freude oder Angst erlebt wird. Im übrigen sind die Verfahren kostspielig, laborgebunden und sehr aufwendig in der Auswertung. Sie werden vor allem in der Forschung angewendet, in der Praxis jedoch nur von wenigen Marktforschungsinstituten und Werbeagenturen routinemässig eingesetzt.  

Vorhergehender Fachbegriff: Psychophysiologische Forschung | Nächster Fachbegriff: PU



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Planungsgrundsatz | Lender of Last Resort | Fehlfracht

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon