Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Stichprobenfehler

Siehe auch: Erhebungsfehler

In der Wirtschaftssoziologie: Auswahlfehler

Teilerhebung

Es handelt es sich hierbei um die „Zufallsfeh­ler i. e. S.“, also die Fehler, die dadurch entste­hen, dass statt der Grundgesamtheit im Um­fange N nur eine (Zufalls-)Stichprobe von n untersucht wird. Im weiteren Sinne gehören dazu auch die „Auswahlfehler“, also die Feh­ler, die durch fehlerhafte Handhabung des Auswahlverfahrens bzw. der Auswahltech­nik und falsche Behandlung der Stichprobe entstehen.

Siehe Fehler (statistischer Fehler), Zufallsfehler, Standardfehler

Vorhergehender Fachbegriff: Stichprobenbildung | Nächster Fachbegriff: Stichprobeninventur



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Ausfuhrdeckung | zweitbeste Lösung | Storming

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon