Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Unternehmungsmodelle

(corporate models) Planungsmodelle des Operations Research (OR), die sich auf die Unternehmung als Ganzes beziehen (Gegensatz: Funktionsbereichsmodelle). Auch Bilanzen und andere Modelle des Rechnungswesens betreffen die Unternehmung als Ganzes, dienen aber nicht in erster Linie der Planung. Charakteristisch für Unternehmungsmodelle im Sinne des OR ist immer die Bewertung (bzw. sogar eine Optimierung) von Entscheidungen. Wegen der Komplexität der Gesamtzusammenhänge einer Unternehmung ist die Anzahl der erfolgreich eingesetzten Unternehmungsmodelle noch gering. Unternehmungsmodelle kamen Anfang der 70er Jahre auf, etwa parallel zu Managementinformationssystemen (MIS) auf der Seite der betrieblichen Datenverarbeitung. Die von beiden Seiten entwickelten Ideen sind seit Ende der 70er Jahre in den sog. Entscheidungsunterstützungssystemen (decision support systems) wiederzufinden. Unternehmungsmodelle werden häufig als System gekoppelter Funktionsbereichsmodelle konzipiert. Dabei gibt es drei Organisationsformen: Erstens können die Funktionsbereichsmodelle — quasi "gleichberechtigt" — auf gleicher Ebene zusammengekoppelt werden. Zweitens kann man sie hierarchisch zusammenschliessen, wobei die untergeordneten. Modelle Informationszubringer- und -auswertungsdienste für die übergeordneten Modelle übernehmen. Drittens lassen sich die Modelle — als extreme Ausprägung einer Hierarchie — zu einer "Schlange" zusammenschliessen, die vom untersten zum obersten Modell abzuarbeiten ist. Unternehmungsmodelle dienen — im Gegensatz zu Funktionsbereichsmodellen — tendenziell der langfristigen strategischen Planung.    Literatur: Rosenkranz, E, An Introduction to Corporate Modeling, Durham, N.C. 1979. Sommer, H., Ein Rahmenkonzept für Unternehmungsmodelle, Darmstadt 1983.  

Vorhergehender Fachbegriff: Unternehmungskosten | Nächster Fachbegriff: Unternehmungsorganisation



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Container Yard (CY) | Managerherrschaft | Marktplatz, virtueller

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon