Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Valuta-Klausel

(Devisen-, Währungs- bzw. Wertsicherungsklausel) dient zur Sicherung gegen Währungsverfall. Ist sie Vertragsbestandteil, so können beide Vertragsparteien oder lediglich eine von ihnen zur Begleichung künftiger Zahlungen (z. B. Zins-, Tilgungs-, Dividendenzahlungen) in ausländischen Währungseinheiten verpflichtet werden. So wird z. B. eine Forderung gegen Währungsverfall abgesichert, indem sie nicht in DM, sondern unter Bezugnahme auf ausländische Währung, z. B. US-$, ausgedruckt wird. Die Wertsicherungsklausel bedarf i. d. R. der ausdrücklichen Genehmigung durch die Deutsche Bundesbank.

Währungsklausel

1. Auf Wechseln gelegentlich zu findender Vermerk »Wert erhalten«, »Wert in bar empfangen« o. ä. (gegenüber dem Remittenten hins. der erhaltenen Zahlungsleistung). Wechselrechtlich bedeutungslos und daher überflüssig. 2. Auch: Devisen-, Index-, Sachwert-, Währungsklausel. Form einer Wertsicherungsklausel.



Währungsklausel

(1) Wertsicherungklausel (Fremdwährungsklausel), die in internationalen Handelsverträgen der Absicherung von Geldforderungen gegen Währungsverfall dient. Die Höhe der Forderung wird nicht in der eigenen (z. B. Euro), sondern in einer ausländischen Währung (z. B. US-Dollar) ausgedrückt. Mit der V. wird ein bestimmtes Verhältnis zwischen der inländischen (eigenen) und der ausländischen (fremden) Währung festgelegt. Man unterscheidet zwischen der echten V., wenn und solange eine Fremdwährungsschuld in einer bestimmten Währung und nur in dieser Währung zu erfüllen ist und der unechten V., wenn eine Fremdwährungsschuld in einer fremden Währung erfiillt werden kann, aber nicht muss. (2) Vertragklausel in internationalen Anleiheverträgen, die dem Gläubiger gestattet (den Schuldner verpflichtet), Zins- und Tilgungszahlungen in einer anderen als der ursprünglich gewährten (erhaltenen) Währung zu verlangen (zu leisten).

Vorhergehender Fachbegriff: Valuta-Bonds | Nächster Fachbegriff: Valuta-Kredit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Multivariate Datenanalyse | Positionswert | Verschmutzungszertifikat

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon