Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vertriebsgemeinschaft

absatzpolitisch wichtige Form einer Firmenkooperation, bei der rechtlich und wirtschaftlich selbständige Unternehmen vereinbaren, bestimmte Erzeugnisse gemeinsam zu vertreiben. Neben vertikalen Kooperationsformen, z. B. Kommissionsvertrieb (Agenturhandel), vertikale Vertriebsbindung (—vertikales Marketing), Vertragshandel, —)Franchising, gewinnen in neuerer Zeit horizontale, wie die gemeinschaftliche Nutzung von Verkaufsstellen, Ausstellungsräumen, Niederlassungen oder Vertreterstäben, die Gründung einer gemeinsamen Vertriebsgesellschaft oder der Verkauf unter einer gemeinsamen Marke wegen der damit verbundenen Grössenersparnisse in der Distribution und der zunehmenden Nachfragemacht im Absatzkanal an Bedeutung. Im Exportgeschäft werden Vertriebsgemeinschaften vielfach als Joint Ventures betrieben. Vertriebsgemeinschaften zwischen Wettbewerbern sind unter dem Aspekt möglicher Wettbewerbsbeschränkungen (z. B. die sog. Andienungspflicht) Kartenrecntiicn nicht un problematisch (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen).    

absatzpolitisch wichtige Form einer hori­zontalen Firmenkooperation bzw. Stra­tegischen Allianz, bei der rechtlich und wirtschaftlich selbständige Unternehmen vereinbaren, bestimmte Erzeugnisse ge­meinsam zu vertreiben. Neben vertikalen gewinnen in neuerer Zeit horizontale Ko­operationsformen, wie die gemeinschaftliche Nutzung von Verkaufsstellen, Ausstellungs­räumen, Niederlassungen oder Vertreterstä­ben, die Gründung einer gemeinsamen Ver­triebsgesellschaft oder der Verkauf unter einer gemeinsamen Marke wegen der damit verbundenen Größenersparnisse in der Dis­tribution und der zunehmenden Nachfrage­macht im Absatzkanal an Bedeutung. Im Exportgeschäft werden Vertriebsgemein­schaften vielfach als Jointventures betrie­ben. Vertriebsgemeinschaften zwischen Wettbe­werbern sind unter dem Aspekt möglicher Wettbewerbsbeschränkungen (z.B. die sog. Andienungspflicht) kartellrechtlich nicht un­problematisch (GWB).

Vorhergehender Fachbegriff: Vertriebsgemeinkostenzuschläge für den Export | Nächster Fachbegriff: Vertriebsgesellschaft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Geld und Kreditpolitik | Arbeitseinkommen | Durchschnittsverfahren

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon