Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vorprodukt

stellen Zwischenprodukte mehrstufiger Betriebe dar, welche in nachgelagerte Fertigungsstufen eingehen. Problematisch ist die Kalkulation der Vorprodukte. Wenn Vorprodukte auch Marktpreise besitzen, kommen für die Bewertung alternativ entweder der Marktpreis, die Herstellkosten oder die Grenzherstellkosten in Betracht. Die Verwendung von Marktpreisen ist abzulehnen, da diese nicht-realisierte Gewinne enthalten. Eine Weiterverrechnung zu Vollkosten (Herstellkosten) kann wegen der enthaltenen proportionalisierten Fixkosten zur Verfälschung der Kostenhöhe der nachgelagerten Fertigungsstufe führen. Es empfiehlt sich deshalb, sämtliche Stufen mit Grenzkosten durchzurechnen. In der Erfolgsanalyse kann zusätzlich mit Marktpreisen gerechnet werden, um den Erfolg der einzelnen Stufen besser beurteilen zu können.

selbst produziertes oder käuflich erworbenes Einzelteil, das für die Herstellung von Endprodukten benötigt wird. Es wird auch als halbfertiges Erzeugnis bezeichnet, das bei entsprechender Nachfrage als Zwischenprodukt am Markt veräussert werden kann. Vorprodukte fallen insb. bei der Kuppelproduktion an. Vorprodukt

sind Produkte, die als Vorleistungen in den Produktionsprozeß eines Betriebs eingehen. Hierzu gehören z.B. Halbzeuge, Kunststoffgranulat für eine Kunststoffteilefertigung, Pflanzenfette für eine Margarinefabrik und dergleichen. Vorprodukte sind keine Rohstoffe mehr, werden aber weiteren Verarbeitungsschritten unterworfen.



(= Input-Vorräte) im Vorratsvermögen eines Wirtschaftssubjekts enthaltene Sachgüter aus fremder Produktion zur Verwendung bei der eigenen Produktion oder als Handelsware. Die Vorprodukte bilden zusammen mit den halbfertigen und fertigen Erzeugnissen aus eigener Produktion (Output-Vorräte) das gesamte Vorratsvermögen.

Vorhergehender Fachbegriff: Vorprämiengeschäft | Nächster Fachbegriff: Vorprodukte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Inter-Banken-Informations-System | Ruhrbesetzung | Messewesen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon