Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Alternative Trading Systmes (ATS)

hierbei handelt es sich am Handelsplattformen ausserhalb der Börse, die nur einem ausgewählten Teilnehmerkreis (z.B. bestimmte Banken und sonstige Finanzdienstleister) zur Verfügung stehen. Dies hat den Vorteil, dass das ATS ganz auf die spezifischen Bedürfnisse der teilnehmenden Akteure zugeschnitten ist und dass diese sich häufig untereinander kennen, wodurch eine breite Vertrauensbasis und hohe Professionalität geschaffen werden. Dies wiederum ermöglicht die Reduzierung von Transaktionskosten. Alternative Trading Systems werden beispielsweise angeboten von der Instinet GmbH (elektronischer Aktienhandel für institutionelle Anleger) in Deutschland, von Bloomberg (Rentenhandel für institutionelle Anleger) hauptsächlich in den USA und von Jiway (Internet-Aktienhandel für RetailInvestoren) in Europa.

Literatur: Ludwig, M.: Alternative-Tradings-Systems als Zukunftsoption, Gabler Edition Wissenschaft, Wiesbaden 2002.

(Automatic Transfer Service) Dienstleistungen, die US-amerikanische Geschäfts- und Genossenschaftsbanken natürlichen Personen anbieten. Der Automatic Transfer Service besteht darin, daß Guthaben automatisch von Sparkonten auf Girokonten, die zu keinem Zeitpunkt einen Minussaldo aufweisen dürfen, übertragen werden. Für den einzelnen Bankkunden entfällt damit die Notwendigkeit, unverzinsliche Sichtguthaben und damit unrentable Kassenhaltung vorzuhalten. Unterliegen die Sichteinlagen im Vergleich zu den Spareinlagen höheren Mindestreservesätzen, führt dies automatisch zu verminderten Mindestreserven im Bankensystem (Mindestreservepolitik).

Abk. für  Alternative Trading Systems.

Vorhergehender Fachbegriff: Alternative Substitution | Nächster Fachbegriff: Alternativenbewusstsein



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Autoregressive Verfahren | Teilkosten | Programmstraffung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon