Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bürgerliches Gesetzbuch

(BGB). Es ist in Deutschland am 01.01.1900 in Kraft getreten. Das BGB regelt in fünf Teilen die wichtigsten Gebiete des Privatrechtes. Erstes Buch: Allgemeiner Teil - §§ 1 — 240 (Fristen, Rechts- und Geschäftsfähigkeit, Stellvertretung u. a.). Zweites Buch: Recht der Schuldverhältnisse - §§ 241 — 853 (allgemeine Regeln über schuldrechtliche Verträge, wie z. B. Kauf-, Darlehens-, Miet-, Werk- und Bürgschaftsvertrag). Drittes Buch: Sachenrecht - §§ 854 — 1296 (regelt das Recht an beweglichen Sachen und Grundstücken). Viertes Buch: Familienrecht - §§ 1297 — 1921. Fünftes Buch: Erbrecht - §§ 1922 — 2385. Die Neufassung vom 02.01.2002 kann im Internet gelesen werden: http://www.bundesanzeiger.de/bgbIl.htm

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) heißt ein Gesetzeswerk, das seit dem L 1. 1900 in Kraft ist. Es ist Teil und Kern des Privatrechts, gegliedert in 5 Bücher. Der allgemeine Teil des BGB ist gleichzeitig der allgemeine Teil des deutschen Privatrechts. In den Büchern 2 bis 5 des BGB finden sich Regelungen zum Schuldrecht (Rechte und Pflichten, die in einem Schuldverhältnis bestehen), 0 zum Sachenrecht (Herrschaftsbeziehung einer Person zu einer Sache wie z. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Besitz und Eigentum), zum Familienrecht (z. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) zur Ehe) und 0 zum Erbrecht.

Vorhergehender Fachbegriff: bürgerlicher Kauf | Nächster Fachbegriff: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Schütt-aus-Hol-zurück (SAHZ) | CACEU | betriebliche Sozialeinrichtungen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon