Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Basispreis, Ausübungspreis, Bezugspreis

(engl.: strike price oder exercise price). Begr. aus dem Handel mit derivativen Finanzinstrumenten für den Preis (Kurs), zu dem der Inhaber einer Option sein Optionsrecht ausüben kann. D. h.: Der Call-Optionsinhaber kann den zu Grunde liegenden Basiswert zum B. tatsächlich kaufen; der Put-Optionsinhaber kann den zu Grunde liegenden Basiswert zum B. verkaufen. Bei Abschluss eines Optionskontraktes werden zwei Preise vereinbart: Der B. und die Optionsprämie. Der B. ist auch zum Barausgleich erforderlich.

(strike price) derjenige Preis oder Kurs, zu welchem innerhalb eines festgelegten Zeitraums oder zu welchem Zeitpunkt ein Basisobjekt bei Optionserfülung gekauft (Call Option) oder verkauft (Put Option) werden kann. Basispreise für Optionen können Kassainstrumente, Terminkontrakte auf Währungen, Zinsen, Optionen auf Optionen und Indizes sein.

Bei Optionen und Optionsscheinen derjenige Preis, zu dem das zugrundeliegende Basisinstrument (sog. Underlying) gekauft bzw. verkauft werden kann.

Bei Optionsgeschäften Preis, der bei Ausübung der Option für den betr. Gegenstand des Geschäfts (Underlying) zu bezahlen ist.

Optionsgeschäft    

(bei   Optionen). Der Basispreis ist der Preis, den der Käufer einer Kaufoption im Falle der Ausübung der Option für das   Basisobjekt zu zahlen hat. (im  Portfoliomanagement) stellt einen Vertragsbestandteil einer Kauf- oder einer  Verkaufsoption dar.

Auch Bezugspreis, Ausübungspreis oder »Strike Price« genannt. Dieses ist der Preis, zu dem der Optionsschein-Inhaber beim Call den Basiswert vom Stillhalter kaufen kann (bzw. beim Put verkaufen kann).
Siehe: Option

(a) allgemein: Referenzpreis oder Referenzkurs
(b) (strike price, exercise price) derjenige Preis oder Kurs, zu welchem innerhalb eines festgelegten Zeitraums oder zu welchem Zeitpunkt ein Basisobjekt bei Optionserfüllung gekauft (Call Option) oder verkauft (Put Option) werden kann.

Siehe: Basispreis

Basispreis.

Bezugskurs

Siehe: Basispreis

Vorhergehender Fachbegriff: Basispreis | Nächster Fachbegriff: Basispunkt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Deflationierung  Inflationsmessung | Hol-Prinzip | skandinavisches Inflationsmodell

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon