Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Optionsscheine

werden typischerweise als Bestandteil einer Optionsanleihe emittiert. Diese wird von Unternehmen be­geben, die sich zinsgünstig Fremdkapital beschaffen wollen. Der Zinsvorteil entsteht dadurch, dass mit der Anleihe ein Zusatzrecht „verkauft” wird, das darin be­steht, mit den der Anleihe anhaftenden Optionsscheinen während einer festgelegten Optionsfrist Aktien zu bestimmten Bezugsbedingungen zu erwerben bzw. bei fehlendem Bezugsinteresse die Options­scheine zu verkaufen. Es ist auch möglich, Optionsscheine ohne diese ursprüngliche Bindung an eine Anleihe zu emittieren. In diesem Fall spricht man von nackten Optionsscheinen (naked warrants). Der Emittent ist mit dem  Stillhalter eines normalen Optionsgeschäftes zu vergleichen. Das Emittentenrisiko nackter Optionsscheine lässt sich in vielfältiger Weise begrenzen. Ein Weg besteht in der Unterlegung der Optionsscheine mit dem   Basisobjekt. In diesem Fall hat man es mit gedeckten Optionsscheinen (covered warrants) zu tun. Ausserdem besteht die Möglichkeit, Optionsscheine durch Optionen oder Futures abzusichern. Auch an eine Deckelung ist zu denken (capped warrants). In diesem Fall wird der maximale Gewinn, den der Optionsscheinkäufer erreichen kann, von vorne herein begrenzt, wodurch das Risiko des Emittenten entsprechend begrenzt ist. Siehe auch  Optionen und die dort angegebene Literatur.

Vorhergehender Fachbegriff: Optionsschein mit Zwangsauslösung | Nächster Fachbegriff: Optionsscheinhandel



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Controllingaufgaben | Profiling | Wertpapierpensionsgeschäft

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon