Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ein-Linien-System

Ein System der Manage­mentkontrolle, das nach dem Prinzip der Ein­heit der Auftragserteilung konstruiert ist, wonach ein Mitarbeiter nur einen direkt weisungsbefugten Vorgesetzten haben soll (“one man, one boss”), d.h. eine hierarchisch niedrige Stelle ist nur durch eine Linie mit jeweils einer hierarchisch höheren Stelle verbunden. Dies gilt nicht umgekehrt, eine
Instanz ist gewöhnlich mehreren untergeord­neten Stellen gegenüber weisungsbefugt.
Die in einer - Hierarchie von oben nach unten laufenden Linien werden als Befehlslinien be­zeichnet (Instanzenweg), und die von unten nach oben laufenden Linien sind für Meldungen, Mit­teilungen oder Beschwerden vorgesehen (Dienstweg).
Da nach dem klassischen Prinzip der Einheit der Auftragserteilung jeder Untergebene nur einen einzigen Vorgesetzten, ein Vorgesetzter jedoch mehrere Untergebene hat, können - Konflikte kaum auftreten. Wenn sie dennoch auftreten, wird das Problem innerhalb der Manage­ment-Pyramide bis zu der hierarchischen Ebene weitergereicht, auf der sich der gemeinsame Vor­gesetzte der betroffenen Parteien befindet.
Diesem Strukturtyp steht als Gegentyp das
- Mehr-Linien-System gegenüber, das auf dem Prinzip der Spezialisierung aufbaut und die Führungsaufgabe auf mehrere spezialisierte
- Instanzen mit der Folge verteilt, dass eine
- Stelle mehreren weisungsbefugten Instanzen untersteht, d.h. ein Mitarbeiter berichtet mehre­ren Vorgesetzten.

Ein-Linien-System


Vorhergehender Fachbegriff: Ein-Coupon-Verzinsung | Nächster Fachbegriff: Ein-Linienorganisation



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Budgetschnitt | Unpersönlicher Verkauf | Revisionsorganisation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon