Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Energieversorgungsunternehmen

Anbieter von Strom, Gas und Fernwärme in einer für Deutschland typischen pluralistisch-dezentralen Struktur. Im Unterschied zu den meisten Nachbarstaaten weist eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedliche Aufgabenstellung, Trägerschaft, Rechtsform und Betriebsgröße auf. Bei den Stromanbietern lassen sich nach der Versorgungsstufe Verbund-, Regionalversorgungs- und lokale Versorgungsuntemehmen unterscheiden. Die acht Verbundunternehmen sind als Erzeuger und Verteiler tätig. Auf sie entfällt ein Anteil von 80% des erzeugten Stroms; sie betreiben auch die Hochspannungsnetze. Die 41 mit den Verbundunternehmen oft eng verflochtenen Regionalversorger geben bezogenen sowie selbsterzeugten Strom i.d.R. über Mittelspannungsnetze an etwa 100 lokale Weiterverteiler ab, die den Endverbraucher im Gemeindegebiet über eigene Niederspannungsnetze beliefern (sog. A-Gemeinden). Verbund- und Regionalversorger liefern den Strom auch direkt an große Industrieunternehmen und an Verbraucher in Gemeinden ohne lokales Energieversorgungsunternehmen (sog. B-Gemeinden). Die Gasversorgung ist ähnlich strukturiert. Hier werden Unternehmen der Erzeugung und des Imports, Ferngas- und Ortsgasuntemehmen unterschieden. Zwölf inländische Erdgasfördergesellschaften decken den Gasbedarf zu gut einem Viertel. Über 70% des verbrauchten Erdgases werden importiert. Die 14 Ferngasunternehmen sind Handler, Lagerhalter und Transporteure. Sie verteilen das Gas an die örtlichen Gasversorgungsunternehmen, die es an die Endverbraucher (Industrie, gewerbliche Kunden und Haushalte) weiterverkaufen. In Städten mit hoher Verdichtung kommt verstärkt Fernwärme zum Einsatz. Die in Heizkraftwerken durch Kraft-WärmeKopplung erzeugte Wärme wird über ein engmaschiges Rohrnetz an die Endverbraucher in einem engen örtlichen Radius verteilt. Die überwiegende Zahl der Energieversorgungsunternehmen in Deutschland befindet sich in der Hand der Kommunen. Diese betreiben in ihren Versorgungsunternehmen entweder eine oder mehrere Versorgungssparten, oft unter Einbeziehung der Wasserversorgung und des Verkehrs (sog. Querverbund).

Vorhergehender Fachbegriff: Energieversorgung | Nächster Fachbegriff: Energiewirtschaft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Gliedziffernmethode | Umweltengel | CPVO

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon