Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.

Dieser wurde 1948 in Köln gegründet. Seit Februar 1998 hat der GDV seinen Sitz in Berlin. Dem Verband gehören neben dem PKV-Verband heute 456 Versicherungsunternehmen an, darunter 44 Zweigniederlassungen ausländischer Unternehmen und 4 Versicherer mit Sitz im Ausland. Von den 408 deutschen Mitgliedsunternehmen sind 294 Aktiengesellschaften, 84 Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, 28 öffentliche Versicherer, eine offene Handelsgesellschaft und ein eingetragener Verein. Gemessen an den Brutto-Beitragseinnahmen repräsentieren die GDV-Mitglieder etwa 97 Prozent des deutschen Marktes. Der GDV vertritt die Interessen der deutschen Versicherungswirtschaft. Er führt den Dialog mit der Bundesregierung, den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und Parlamentariern auf Landesebene und in den Landesregierungen. Er sucht und pflegt das Gespräch mit den politischen Parteien und anderen gesellschaftlichen Gruppen, mit den Mitgliedern des Europäischen Parlaments und den Gremien der Europäischen Union sowie zahlreichen nationalen und internationalen Institutionen und Organisationen. Gleichzeitig ist der Verband kompetenter Ansprechpartner für alle die Versicherungswirtschaft betreffenden Fachfragen. Er ist Dienstleister für seine Mitgliedsunternehmen. Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.-GDV, Friedrichstrasse 191, 10117 Berlin. Tel.: 030 2020-5000, Fax: 030 2020-6600 Internet: www.gdv.de

e. V (GDV)   Spitzenverband von 5 Versicherungsfachverbänden und 428 Versicherungsunternehmen, die 1990 etwa 94% des Bruttobeitragsauf- kommens der deutschen Individualversicherung von insgesamt 144 Mrd. DM erwirtschafteten ( Versicherung). Der GDV vertritt die Gesamtinteressen der deutschen Versicherungswirtschaft gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit, insb. auch gegenüber dem  Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen. Zugleich unterstützt und koordiniert der GDV Tätigkeit und Auffassungen seiner Mitgliedsverbände. Der Verband wurde 1948 gegründet. Sitz in Bonn.                        

1948 in Köln gegründeter Verband, dem die privaten Versicherungsunternehmen in Deutschland mehr­heitlich angehören. Der GDV vertritt die Interessen der deutschen Versicherungswirtschaft gegenüber internationalen Gremien und richtet sich in seiner Öffentlichkeitsarbeit vor allem an Meinungsbildner in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie an die verschiedenen Verbrauchergruppen. Ein weiterer Bereich der Verbandsarbeit betrifft die Schadenverhütung und die Schadenforschung. Siehe auch   Versicherungsbetriebslehre (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft | Nächster Fachbegriff: Gesamtverbrauchsmatrix



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : IT-Verfahren MUSYC | Performance-Index | Marktkapazität

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon