Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

habit-persistence-Hypothese

Hypothese von Tillman M. BROWN (1952), dass sich im Zeitablauf kontinuierlich Konsumgewohnheiten herausbilden, die den Einflug des laufenden Einkommens auf den laufenden Konsum mindern. Konsumgewohnheiten entstehen durch den Konsum vergangener Perioden, verlieren ihre Wirkung jedoch um so schneller, je größer der Abstand zwischen vergangenem und laufendem Konsum wird. Der Konsum der Vorperiode übt nach der habit-persistence-Hypothese den stärksten gewohnheitsmäßigen Effekt auf den Konsum der laufenden Periode (C,) aus, da er im Bewußtsein des Konsumenten noch gegenwärtig ist. Außerdem kumulieren sich im Konsum der Vorperiode die Konsumeinflüsse vergangener Perioden. Dementsprechend wird in die Konsumfunktion neben dem Einkommen der laufenden Periode (Ye) der Konsum der Vorperiode (C,_1) als unabhängige Variable eingeführt:
habit-persistence-Hypothese Die habit-persistence-Hypothese beinhaltet insofern eine Kritik an den Hypothesen von James S. DUESENBERRY und Franco MODIGLIANI (relative Einkommenshypothese) bzw. Tom E. DAVIS, als sie die diskontinuierliche Bildung von Konsumgewohnheiten leugnet, die in den betreffenden Hypothesen durch die Berücksichtigung des Maximaleinkommens bzw. des Maximalkonsums als gewohnheitsbildenden Faktoren zum Ausdruck kommt. Die habit-persistence-Hypothese kann als Spezialfall der distributed-lagTheorie interpretiert werden. Literatur: Richter, R., Schlieper, U., Friedmann, W. (1981). Brown, T.M. (1952)

Vorhergehender Fachbegriff: Habenzinssatz | Nächster Fachbegriff: Habitualisierte Kaufentscheidung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Berufsberatung | Verband | Vertriebspolitik

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon