Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Hedgefonds-Strategien

Hedgefonds lassen sich in eine Vielzahl unterschiedlicher Strategien mit zahlreichen Untergruppen ein­teilen. Bei den Single-Hedgefonds lassen sich drei Hauptkategorien unterscheiden: marktneutrale Stra­tegien (Relative Value), ereignisorientierte Strategien (Event Driven) und opportunistische Strategien: Zu den marktneutralen Strategien zählen Convertible Arbitrage, Equity Market Neutral und Fixed In­come Arbitrage. Bei der Convertible Arbitrage nutzt der Hedgefonds-Manager Fehlbewertungen bei Wandelanleihen und den zugrunde liegenden Aktien. Bei der Equity Market Neutral-Strategie werden unterbewertete Aktien gekauft und überbewertete Aktien leer verkauft (Short Selling). Die Fixed In­come Arbitrage baut Positionen in verschiedenen festverzinslichen Wertpapieren auf, um Preisanoma­lien auszunutzen. Ereignisorientierte Strategien lassen sich in die beiden Hauptgruppen Distressed Securities und Merger Arbitrage einteilen. Bei ersterer investiert der Hedgefonds-Manager in Wertpapiere von Unternehmen, die sich in finanziellen oder operationellen Schwierigkeiten befinden. Bei negativen Meldungen reagie­ren die Kurse der betroffenen Unternehmen meist stärker als fundamental gerechtfertigt wäre, wodurch sich Gewinne generieren lassen. Bei der Merger Arbitrage geht es um das Ausnutzen von Kursentwick­lungen bei Unternehmensübernahmen oder -zusammenschlüssen. Die Aktien des Übernahmekandida­ten werden gekauft und die des übernehmenden Unternehmens leer verkauft. Die opportunistischen Strategien lassen sich in die Untergruppen Emerging Markets, Global Macro, Long/Short Equity und  Short Selling einteilen. Die Emerging Markets Strategie beinhaltet die Inves­tition in Aktien und Anleihen von Schwellenländern. Die Global Macro-Strategie ist sehr vielschichtig. Die Hedgefonds-Manager analysieren makroökonomische Daten verschiedener Länder, um Trends zur Erzielung von Gewinnen zu erkennen. Die Long/Short Equity-Strategie zu der die meisten   Hedge­fonds zu rechnen sind, tätigt Käufe und Leerverkäufe in Aktien. Dabei besteht im Gegensatz zur marktneutralen Strategie meist ein Übergewicht auf der Long- oder der Short-Seite. Der Short Selling­Manager versucht aus fallenden Kursen Gewinne zu generieren. Dabei werden beispielsweise Aktien leer verkauft, um sie später zu geringeren Kursen zurückzukaufen. Long/Short Equity, Global Macro und die ereignisorientierten Strategien repräsentieren bezogen auf das verwaltete Volumen (assets under management) den grössten Marktanteil. Siehe auch  Hedgefonds (mit Literaturangaben).

Literatur: Hilpold, C. / Kaiser, D.: Alternative Investment-Strategien - Einblick in die Anlagetech­niken der Hedgefonds-Manager, Weinheim 2005; Phillips, K./Surz, R. (Hrsg.): Hedge Funds — Defini­tive Strategies and Techniques, Hoboken, New Jersey 2003.

Vorhergehender Fachbegriff: Hedgefonds | Nächster Fachbegriff: hedging



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Bruttolohn | Fondspicking | Verlustpreiskalkulation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon