Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kommunikations-Analyse

aus der Brigitte-Frauen-Typologie ent­wickelte, erweiterte Verlagstypologie bzw. Markt-Media-Erhebung der Frau­enzeitschrift „Brigitte“ (Gruner +Jahr Ver­lag, Hamburg). Die „Kommunikations-An­alyse 2“, 1986 erschienen, ist eine Beschrei­bung der Eigenschaften der Verbraucherper­sönlichkeit für die Grundgesamthcit der 20,38 Mio Frauen zwischen 14 und 64 Jahren. Die Hauptaufgabe stellt die Ermittlung des kommunikativen Markenstatus mit den Eckwerten Markenbekanntheit, Marken­sympathie und Markenverwendung bzw. -besitz (Markendreiklang) für 830 Marken aus 28 Produktfeldern dar. Als Berührungs­punkt von Markenpersönlichkeit und Ver­braucherpersönlichkeit mißt der Markensta­tus das Ergebnis der markenspezifischen Kommunikationsstrategie und zeigt den Grad der Akzeptanz bei den Verbraucherpo­tentialen. Die quantitativen Ausprägungen der drei Parameter des Markenstatus geben Aufschluß über das Potential einer Marke innnerhalb ihres Konkurrenzfeldes. Ihre qualitativen Ausprägungen und somit die Relation der drei Parameter erlauben eine Stärken- und Schwächenanalyse der Mar­kenposition. Mit Hilfe der Clusteranalyse werden die drei Indikatoren der Verbrau­cherpersönlichkeit (Aufgeschlossenheit für Marken-Kommunikation, mediale Kommu­nikation, Produktkommunikationsverhal­ten der Befragten) zu Typologien verdichtet, die sich hinsichtlich ihrer Markenver­wendung stark voneinander unterscheiden. Die unterschiedlichen Kommunikations­aktivitäten der Verbraucher und ihre Aus­wirkung auf den Mediengebrauch sind Ursa- che verschiedener Mediapläne, deren Reichweiten und Gross-Rating Points (Brutto-Kontakte) untersucht werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Kommunikation, interkulturelle | Nächster Fachbegriff: Kommunikations-Manager



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Messegesellschaft | Berufsausbildungsabgabe | Abschreibung, planmäßige

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon