Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Manufacturing Resource Planning (MRP II)

(insbesondere in der   Materiallogistik), DV-unterstütztes System zur Zusammenfassung gleicher Be­darfe (klassische Materialbedarfsplanung oder   Materials Requirement Planning, MRP I). Die Pla­nungsergebnisse führen zur Generierung von Bestellvorschlägen für die Kaufteile und von Betriebsauf­trägen für die Eigenproduktionsteile. Erfolgt eine weitere Detaillierung der Planung mit Berücksichti­gung der Kapazitätssituation spricht man von MRP II (Manufacturing Ressource Planning), wird auch noch der Finanzbedarf in die Berechnung mit einbezogen, spricht man vom MRP III-Konzept. (insbesondere in der   Unternehmensplanung). Von MRP II spricht man bei einer integrierten Pla­nung des   Geschäftsprozesses der Leistungserstellung mit den Schritten
(1) Planung und Prognose des mittelfristigen Umsatzes,
(2) mittelfristige Materialbedarfsplanung auf der Basis von Stücklisten,
(3) mittelfristige Grobplanung oder Master-Planung mit Auftragsterminen und Kapazitäten,
(4) kurz­fristige Bedarfsprognose, Teilebedarfsrechnung, Produktions-, Kapazitäts- und Lagerplanung sowie Optimierung,
(5) Produktionssteuerung,
(6) Controlling. Siehe auch   Material Requirements Planning (MRP I). Ziel des MRP ist die Bestimmung möglichst kleiner Lager- und Liquiditätsbestände zur Erhöhung der Rentabilität bei vorgegebener Lieferbereitschaft. Falls die Planung der operativen Geschäftsprozesse und -systeme eines Unternehmens über den Prozess der Leistungserstellung hinaus geht, spricht man von   ERP. Siehe auch  Unternehmensplanung (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: Manufacturer’s Export Agents | Nächster Fachbegriff: Manufacturing Resources Planning



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Explanandum | Leere Stücke | Default-Klausel

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon