Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Stufenzinsanleihe

Stufenzinsanleihen (auch Stufenzinspapiere genannt) sind mit steigenden laufzeitbedingt gestaffelten Zinsen ausgestattet. Je länger ein Sparer diese Anleihen behält, desto höher werden die Zinsen. Bei Bundesschatzbriefen beispielsweise beginnen diese bei 3 % und steigen bis auf 7,25 % im sechsten Jahr. Oder bei einer 30-jährigen Stufenzins-anleihe beginnt die Verzinsung in den ersten zehn Jahren beispielsweise mit 6,25 % und steigt danach bis zur Endfälligkeit auf 7,75 %. Stufenzinsanleihen lassen sich jederzeit verkaufen und unterliegen im Gegensatz zu herkömmlichen Anleihen nur geringen Kursschwankungen. Bundesschatzbriefe werden nach einem Jahr sogar garantiert zum Ausgabepreis zurückgenommen. Auf Antrag verwahrt die Bundesschuldenverwaltung in Bad Homburg diese Papiere kostenlos.
Bei einer 30-jährigen Stufenzinsanleihe kann diese z. B. mit einer Put-Option kombiniert werden, die den Anleger berechtigt, die Anleihe nach zehn Jahren zu pari, also zu 100%, zu kündigen. Nach zehn Jahren kann der Inhaber entscheiden, ob ihm die weitere steigende Verzinsung in dem dann gültigen Kapitalmarktumfeld attraktiv genug erscheint. Die Stufenzinsanleihe kann jederzeit zum Tageskurs veräußert werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Stufenwertzahlverfahren | Nächster Fachbegriff: Stuffer, Flyer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Materialpreisabweichung | Multikanalvertrieb | Fließproduktionslinie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon