Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Teufelskreise der Unterentwicklung

(= vicious circles) Erklärungsversuch für die in vielen Entwicklungsländern vorherrschende und offenbar nur schwer zu überwindende Stagnation. Die entwicklungspolitische Literatur kennt zahlreiche Beispiele solcher »Teufelskreise«: a) niedriges Pro-Kopf-Einkommen - geringe Ersparnis - wenig Investitionen - konstantes Einkommen; b) niedriges Pro-Kopf-Einkommen - mangelhatte Schulbildung - geringer technischer Fortschritt - kaum steigendes Einkommen; c) niedriges Pro-Kopf-Einkommen - niedriges Konsumniveau - schlechter Gesundheitszustand - geringe Leistungsfähigkeit - niedriges Einkommen; d) niedriges Pro-Kopf-Einkommen - Kinder als Alterssicherung - Bevölkerungsdruck - Konstanz oder Abnahme des Einkommens; e) von Gunnar MYRDAL stammt ein national wie international anwendbares Beispiel: Koexistenz von Entwicklung und Unterentwicklung bei geringer Integration zwischen entwickelten und unterentwikkelten Bereichen - schwache positive und starke negative Ausbreitungseffekte des entwickelten zu Lasten des unterentwikkelten Sektors - weniger Integration - mehr Ungleichheit - Überentwicklung des bereits entwickelten und zunehmende Unterentwicklung des ohnehin schon benachteiligten Sektors. Teufelskreise stellen ökonomische und soziale Variablen in den strukturellen Zusammenhang einer zirkulären Verursachung. Dadurch machen sie deutlich, dass eine Konzentration der Entwicklungspolitik auf einen Punkt einer solchen Kette kaum zum Erfolg führen wird. Vielmehr muss an mehreren Stellen gleichzeitig angesetzt oder der gesamte strukturelle Zusammenhang, in dem sich die Teufelskreise entfalten, verändert werden, z.B. durch Revolution (Abhängigkeitstheode). Literatur: Todaro, M.P. (1993). Meier, G. (1989). Myrdal, G. (1974)

Vorhergehender Fachbegriff: Teufelskreis | Nächster Fachbegriff: Text Mining



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wirtschaftliche Mindestlosgröße | Periodenerfolgsrechnung | Schuldenregulierungsverfahren

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon