Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Agrarverwaltung

lässt sich durch folgende Aufgaben charakterisieren: •   Verwaltung des staatlichen land- und forstwirtschaftlichen Besitzes und der staatlichen Versuchs-, Forschungs- und Lehranstalten, •   Sicherung der Volksernährung, •   Hebung der Lebensverhältnisse der in der Land- und Forstwirtschaft tätigen Menschen und ihrer Angehörigen, insb. deren soziale Sicherung, •   Förderung der Tier- und Pflanzenzucht und Verbesserung der Agrarstruktur, •   Markt-, Boden- und Arbeitsordnung, •   veterinär- und gesundheitspolizeiliche Überwachung der Landwirtschaft und der Ernährungsindustrie, •   Landeskultur, öffentliche Wasserwirtschaft und Umweltschutz, •   landwirtschaftliches Ausbildungs- und Beratungswesen, •   Lenkung und Überwachung des Agraraussenhandels. Dem föderalistischen Aufbau der Bundesrepublik entsprechen bundesweite, landesweite und regionale Institutionen der Agrarverwaltung (landwirtschaftliche Institutionen). Sachlich notwendig ist eine bundesweite Agrarverwaltung vornehmlich zur administrativen Durchführung der Agrarpolitik. Darüber hinaus ist es ökonomisch, dass die staatliche Forschung bundesweit organisiert ist. So hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BML) Bundesforschungsanstalten eingerichtet, und das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) sowie der Aus- wertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AID) sind dem BML direkt unterstellt. Den Landesministerien obliegt hauptsächlich die Durchführung der Bundesgesetze sowie regionsspezifische Verwaltungs- und Förderungsaufgaben (z.B. Schulwesen). Auf der Ebene der Regierungsbezirke und Kreise werden Aufgaben der Agrarverwaltung von Sonderbehörden (z.B. Forst- und Wasserwirtschaftsbehörden) erfüllt oder an Selbstverwaltungseinrichtungen (z.B. Landwirtschaftskammern) delegiert.     Literatur: Planck, U./Ziehe, J., Land- und Agrarsoziologie, Stuttgart 1979.  

Vorhergehender Fachbegriff: Agrarverfassung | Nächster Fachbegriff: Agrarwirtschaft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Interorganisatorisches Wissen | Aktivtausch | Insider, Insiderproblematik

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon