Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

B-Marke

Im niedrigeren Preissegment liegende Zweitmarke eines Herstellers. In vielen Produktbereichen hält der Trend zu den unteren Preissegmenten, den namenlosen Produkten und den Handelsmarken weiter an. Dieser wendet sich gegen Markenhersteller, die den Wert ihrer Marke weiter pflegen wollen. Hersteller entwickeln neben ihrem Markenprodukt Billiglinien, so genannte B-Marken. Diese verfügen über einen eigenständigen Namen und über eine Verpackungsgestaltung, die keinerlei Hinweis auf die Markenverwandtschaft liefert. Dadurch soll erreicht werden, dass im Handel die Premium-Marke nicht durch die B-Marke gestört wird. Solche Unterscheidungsmerkmale zeigen sich vor allem in der Verpackungsart und der Verpackungsgestaltung. Sie signalisieren bei der Premiummarke den hohen Wert, bei der B-Marke den niedrigen Preis. Dies ist insbesondere auch deshalb wichtig, weil es in bestimmten Produktbereichen wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, das Premium- und das B-Markenprodukt in unterschiedlichen Qualitäten herzustellen. Außerdem muss die B-Marken im Qualitätswettbewerb mit den No-Names und Handelsmarken bestehen. Vielfach ist es aber auch üblich geworden, dass der Hersteller den Handel sowohl mit seiner Premiummarke, seiner B-Marke als auch mit Handelsmarken und No-Names bedient und somit alle Segmente abdeckt.

Vorhergehender Fachbegriff: B&B-Verfahren | Nächster Fachbegriff: B-Material



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Fertigmeldung | Lizenzinformation | Quotenkartell

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon