Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Cost Center

Ein Cost Center ist ein in sich abgeschlossener, organisatorisch und meist technisch orientierter Teilbereich eines Unternehmens, der im Gegensatz zu einem Profit Center aber keinen Zugang zum Markt hat.
Dementsprechend kann in einem Cost Center auch kein Gewinnziel gesteckt werden, da ja keine Erlöse aus Markttätigkeit anfallen.

Mit einem Cost Center-Manager wird daher nicht ein Gewinn- oder Deckungsbeitragsziel vereinbart, sondern ein Kosteneinhaltungsziel gemäß dem Wirtschaftlichkeitsprinzip formuliert (Kostenstellenplan oder -budget). Leistungsart im Cost Center sind die Bezugsgrößen.

Ein Cost-Center ist eine teilautonome organisatorische Einheit mit eigener Kostenverantwortung in einer Unternehmung mit divisionaler Organisation.

Beispiel:
Als Cost-Center kommen unter anderem folgende Kostenstellen in
Frage: Verwaltung, Forschung und Entwicklung, Kundendienst.

Hinweis:
(1) Cost-Center haben den Sinn, schwer überschaubare Großunternehmen in übersichtliche, flexible und leicht steuerbare Teilbereiche aufzulösen.

(2) Die Sparten, die marktfähige Produkte erstellen, sind als Profit-Center zu führen. Cost-Center dagegen sollen eine bestimmte Leistung mit minimalen Kosten erbringen.

siehe ebenfalls:
Service Center
Profit Center

ist bei divisionaler Organisation ein Unternehmensteil mit Kostenverantwortung (z.B. Unternehmensbereich »Forschung und Entwicklung«). Das Ziel kann in einem Budget für den Kostenumfang oder als allgemeine Kostenminimierung gegeben sein. Deswegen ist es mitunter möglich, daß bestimmte Leistungen von außerhalb des Unternehmens bezogen werden, wenn die Marktpreise niedriger als die unternehmensinternen Verrechnungspreise sind.

Siehe auch: Profit Center

aus der Sicht des Controlling gebildeter Unternehmensbereich, der verantwortlich ist für Leistungen, die der Bank als Gesamtheit dienen, z. B. Personalverwaltung, Rechnungswesen. Im Gegensatz zum Profit Center, das Deckungsbeiträge (Erfolgsbeiträge) als Gegenstand von Zielvereinbarungen hat, ist es Aufgabe des C.-C., bestimmte Leistungen mit geringstmöglichen Kosten zu erbringen.



dezentrale Organisationsform, bei der die Effizienz der Leistungserstellung im Vordergrund steht. Der Cost Center Leiter erhält die Verantwortlichkeit über die Kosten (der Leistungserstellung), hat also eine geringere Entscheidungskompetenz als bei der häufiger zu findenden Profit Center Organisation. Ein­zelheiten und Literaturangaben siehe   Profit Center Organisation,  

Siehe Profit Center

sind Organisationseinheiten im Rahmen einer divisional organisierten Unternehmung. Während die einzelnen Sparten Profit-centers darstellen, sind die Zentralabteilungen als Cost-centers zu führen. Diese Cost-centers bieten den Sparten ihre Dienstleistungen an. Der jeweilige Auftraggeber wird mit den festgelegten Verrechnungspreisen belastet. Durch Kosten-und Leistungsvorgaben lassen sich die Tätigkeiten solcher Stellen durch die Unternehmensführung lenken.

Vorhergehender Fachbegriff: Cost Averaging | Nächster Fachbegriff: Cost Driver



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Absonderung | Ausgleichspolitik | XTF Exchange Traded Funds

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon