Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Dividendenrendite

spiegelt die Verzinsung des in einer Aktie gebundenen Kapitals (zum aktuellen Börsenkurs bewertet) wider.

Verhältnis der Dividende zum Börsenkurs. Sie ist eine Kennzahl im Rahmen der Fundamentalanalyse , die eine Aussage über die Ausschüttungspolitik einer Aktiengesellschaft und über den Liquiditätsfluss für den Aktionär zulässt. Die Dividendenrendite wird häufig zweifach angegeben, einmal aufgrund der Bardividende, aber auch unter Einbeziehung des Körperschaftsteuerguthabens („Bruttodividende“). Letztere Angabe ist nur für Steuerinländer maßgeblich.

Die Dividendenrendite ist ein Meßwert für börsennotierte Unternehmen und wird von Anlegern als Mittel zur Einschätzung des jeweiligen Unternehmens benutzt. Errechnet wird die Dividendenrendite als Verhältnis der ausbezahlten Dividende zum Kurswert der Aktie. Mittlerweile ist die Dividendenrendite als Meßlatte jedoch in die Kritik geraten, denn wenn sich der Aktienkurs positiv entwickelt, sinkt die Dividendenrendite.

Verhältnis der Dividende zum jeweiligen Börsenkurs. Beträgt z. B. die Dividende 10 € je Aktie und der Kurs der Aktie 200, so ergibt sich eine Dividendenrendite von 5%. Rendite.

Damit bezeichnet man das Verhältnis der ausgeschütteten Dividende zum jeweiligen Börsenkurs. Werden z. B. DM 20,— je Aktie ausgeschüttet, und der Aktienkurs beträgt 400, so entspricht dieses einer Dividendenrendite von 5 %.
Kündigt ein Unternehmen eine höhere Dividende an, kann der Aktienkurs steigen. Die Dividendenrendite fällt dann, obwohl die Entwicklung für den Aktionär positiv ist.

Vorhergehender Fachbegriff: Dividendenrecht | Nächster Fachbegriff: Dividendenschein



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Feindliches übernahmeangebot | Transfers | Verrentung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon