Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Empirisch-realistische Theorie

Eine Empirisch-realistische Theorie enthält allgemeine und bewährte Hypothesen, die als realwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten oder nomologische Hypothesen bezeichnet werden. Realwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten einer Theorie sind aufeinander bezogen und bilden ein einheitliches System. Grund legende Gesetzmäßigkeiten spielen dabei die Rolle von Axiomen, aus denen deduktiv (Deduktion) theoretische Folgerungen abgeleitet werden können. Eine axiomatisierte e. r. Th. stellt das höchste Ideal gewisser m oderner Wissenschaftstheorien dar. Betriebswirtschaftliche Beispiele dazu finden sich etwa in der Axiomatisierung der » Produktionstheorie. Die Gesetzmäßigkeiten müssen allgemein, präzise und informativ sein. Die Allgemeinheit bezieht sich auf die raumzeitliche Universalität, so daß Gesetzmäßigkeiten gelegentlich auch als Immer und ÜberallAussagen definiert werden. Dabei ist ihre konditionale Form zu beachten, die sich in der Gestalt »wenn p, dann q« niederschlägt. Im Teilsatz p werden die Bedingungen formuliert, unter denen die im nachfolgenden Teilsatz q aufgeführten Konsequenzen eintreten. Die Bedingungen sollten so allgemeingültig formuliert sein, daß sie für alle RaumZeitpunkte zutreffen. Gleichzeitig sollten die Konsequenzen präzise beschrieben werden. In der beispielhaft eingeführten Aussage »Wenn immer der Preis des Produktes x um 10% erhöht wird, dann ergibt sich ein Nachfragerückgang um 5%« liegt eine hohe Allgemeinheit vor, die mit einer präzisen Behauptung verknüpft ist. Die Präzision nähme schlagartig ab, wenn der Teilsatz q wie folgt hieße: ». . ., dann ergibt sich ein Nachfragerückgang. « In einem solchen Falle wäre nur eine Tendenzaussage gegeben. Mit Popper und dem kritischen Rationalismus können wir davon ausgehen, daß eine hohe Allgemeinheit einer Aussage sowie eine hohe Präzision dazu führen, die Aussage als informativ (empirisch gehaltvoll) einzustufen. Eine e. r. Th. ist ausschließlich an informativen Aussagen interessiert. Der Artige Aussagen zeigen uns die Beschaffenheit der Realität. Außerdem erweisen sich informative Aussagen als prüfbar. Im o. a. Beispiel des 10%igen Nachfragerückgangs handelt es sich um eine hoch prüfbare (falsifizierbare) Aussage, die dann widerlegt ist, wenn ein anderer als ein 10%iger Nachfragerückgang eintritt. Im zusätzlichen Beispiel, in dem nur von einem Nachfragerückgang die Rede ist, ist die Prüfbarkeit eingeschränkt. Es sind mehr Beobachtungen mit der Aussage verträglich: sämtliche Nachfragerückgänge vermögen die Aussage zu stützen. Es ist einleuchtend, daß eine tendenzielle Aussage dieser Art weniger informativ ist. Damit wird auch ersichtlich, daß nur empirisch gehaltvolle Aussagen (aus einer e. r. Th.) hervorragende Grundlage für Erklärungen und Prognosen darstellen (Erklärungsmodelle).

Vorhergehender Fachbegriff: empirisch-induktive Methode | Nächster Fachbegriff: Empirische Forschung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Arbeitszeitordnung | Programmanalyse | Börsenpräsident

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon