Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Erlös

Umsatz

Gegenwert in Form von Geld und Forderungen, der einem Unternehmen aus dem Absatz von Leistungen zufließt.


Begriff:
Erlös ist der Gegenwert aus dem Verkauf von Sachgütern und Dienstleistungen. Er ergibt sich als Produkt aus Verkaufsmenge x und Stück-preis p; es gilt:
Erlös = p ? x.

Hinweis:
Die Ausdrücke Erlös, Umsatz und Umsatzerlöse werden synonym verwendet. Sprachlich ist Umsatzerlöse fragwürdig.

Umsatz und Erlös sollte man alternativ und nicht additiv verwenden.

Gegenwert aus dem Verkauf von Gütern und Dienstleistungen. Dieser Wert wird auf besonderen Erlöskonten ausgewiesen, die im Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie die Konten der Kontenklasse 8 darstellen (im Industriekontenrahmen Konten der Klasse 5). Die Erlösfunktion (E) ergibt sich aus der mathematischen Darstellung der Abhängigkeiten zwischen Absatzmenge (m) und den jeweiligen - Verkaufspreisen (p) je Mengeneinheit: E = m x p. Der Gesamterlös steigt so lange stetig an, wie die Verminderung des Preises durch die Zunahme der Absatzmenge überkompensiert wird. Sobald die zunehmende Absatzmenge die Verminderung des Preises nicht mehr kompensieren kann, wird der Gesamterlös sinken. Der Erlöszuwachs, der durch Veräußerung der letzten Mengeneinheit eintritt, wird als Grenzerlös bezeichnet. Im Umsatzkostenverfahren der kurzfristigen Erfolgsrechnung dienen die Erlöse der Bestimmung des Betriebserfolges:

G = Erlöse ./. Selbstkosten der verkauften Erzeugnisse

Bei der Erlösberechnung ist stets von Nettoerlösen auszugehen, also von den bereits um Gutschriften, Skonti und sonstige Erlösschmälerungen verminderten Bruttoerlösen.

Erlös ist ein Synonym für Umsatz. Der Erlös oder Umsatz einer Periode ergibt sich aus der Multiplikation der Absatzmengen mit den dazugehörigen Absatzpreisen.

Der Erlös ist der Gegenwert aus der Veräußerung eines Wirtschaftsgutes. Er wird in der Buchhaltung auf be sonderen Erlöskonten ausgewiesen. Die Ausdrücke Erlös und Umsatzer lös werden meistens synonym ver wendet.

Umsatz

Umsatz

 Umsatz

Der für die Veräußerung eines Wirt­schaftsguts erzielte Gegenwert, aus dem sich nach Abzug der Kosten der Rohgewinn ergibt. Den Gesamterlös erhält man durch Multiplikation der Menge der abgesetzten Güter mit dem Ein­zelpreis.
Grenzerlös

Erlöse sind die in Geldgrößen ausgedrückten Gegenwerte erbrachter Lieferungen und Leistungen eines Unternehmens gegenüber den Kunden. Die Summe aller Erlöse pro Stück (Stückerlöse) ergibt den Gesamterlös eines Unternehmens. Die Darstellung des Verhältnisses von Gesamterlös und abgesetzter Menge bezeichnet man als Erlösfunktion.

(engl. revenues, proceeds) 1. Erlöse (wertmäßige) sind als Gegenbegriff zu Kosten der bewertete, sachzielbezogene und ordentliche Zuwachs materieller und immaterieller Güter einer Abrechnungsperiode. 2. Erlöse (pagatorische) umfassen die baren und kreditorischen Einnahmen aus dem Verkauf von Sachgütern und Dienstleistungen.

Vorhergehender Fachbegriff: Erläuterungsbericht | Nächster Fachbegriff: Erlös



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Burnout | Statisch-deskriptive Methode | Verbundprinzip

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon