Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Feste Kosten

>>> Fixkosten

siehe hierzu fixe Kosten

Bei den Ausgaben eines Privathaushalts unterscheidet man die Fest- oder Fixkosten von den variablen Kosten. Zu den Festkosten zählen all jene Ausgaben, die regelmäßig anfallen, und zwar in der Regel auf der Grundlage vertraglicher Verpflichtungen. Der überwiegende Teil der Fixkosten ist monatlich fällig, einige aber auch viertel-, halbjährlich oder jährlich. Das Sparpotential bei den festen Kosten ist zumeist gering, da sie, wie bereits gesagt, auf der Basis von Verträgen anfallen und deshalb nicht einseitig reduziert werden können.

Die Feststellung der Fixkosten ist wichtig für die Aufstellung eines privaten Haushaltsplans, der einer Privatperson bzw. einer Familie erleichtern soll, mit den Einnahmen, insbesondere mit geringen, zu wirtschaften. Feste Kosten, die nicht monatlich fällig sind, werden rechnerisch auf den Monat umgelegt.

Zu den festen Kosten eines Privathaushalts zahlen vor allem die Wohnkosten (Wohnungsmiete oder bei Wohneigentum die Kreditkosten und die Nebenkosten), die Heizungskosten, die Kosten für Gas und Elektrizität, die Kosten für Kommunikation (Telefon, Radio, Fernsehen, Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements), die Versicherungen, die Verkehrsausgaben, die Steuern u.a. Auch monatliche Beiträge für Vereine und Kurse sowie die Alimente (Kindesunterhalt) gehören zu den festen Kosten, denn auch sie fallen regelmäßig an.

Vorhergehender Fachbegriff: Feste Übernahme | Nächster Fachbegriff: Feste Preiskalkulation



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Realtypus | konventionelles Zeichen | Substitutionsgüter

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon