Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Finanzsystem

Neben den Realgütern (Realgütersystem) sind Nominalgüter in einer Unternehmung vorhanden. Nominalgüter sind stets immaterielle Güter und beziehen sich auf Geld bzw. auf darauf bezogene Ansprüche, wie Darlehens oder Beteiligungswerte. Dem Realgüterstrom läuft ein Nominalgüterstrom (Geldstrom) entgegen: Für die verkauften Realgüter werden Geldeinheiten erzielt, aus denen die im Zuge des Realgüterumlaufes entstandenen Ausgaben getätigt werden müssen. Realgüterstrom und Nominalgüterstrom sind also miteinander verknüpft. Mit dem Nominalgüterstrom ist das Rechnungswesen der Unternehmung verbund en. Das extern orientierte pagatorische Rechnungswesen (die Finanzbuchhaltung) knüpft an die Bewegungen des Nominalgüterstromes an, um durch eine Aufwands und Ertragsrechnung die parallel ablaufenden Bewegungen der Realgüter abzubilden (Beschreibungsmodell). Das intern ausgerichtete kalkulatorische Rechnungswesen (die Betriebsbuchhaltung) versucht dagegen die internen Realgüterbewegungen in einer Kosten und Leistungsrechnung zu erfassen.

1. Bankensystem.
2. Nach Bundesbank: Intermediäre, Finanzmärkte undfinanzielle Infrastruktur für die Zahlungsverkehrs- und Wertpapierabwicklung.
3. Monetäre Finanzinstitute. Finanzsystemstabilität 1. Bankenwettbewerb und
2. Stabilität des internationalen Finanzsystems. Eurosystem, Bankenaufsicht.
Finanzkonglomerate und Systemstabilität.

Vorhergehender Fachbegriff: Finanzswitch | Nächster Fachbegriff: Finanzterminkontrakt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Gewinnschuldverschreibung | Namens-Konnossement | Ölgewinnung und Ölverarbeitung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon