Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Frachtgeschäft

»Frachtführer ist, wer es gewerbsmäßig übernimmt, die Beförderung von Gütern zu Lande oder auf Flüssen oder sonstigen Binnengewässern auszuführen« (§ 425 Abs. 1 HGB). Im Ggs. zum Spediteur (Speditionsgeschäft) führt der Frachtführer die Beförderung selbst aus; er ist Kaufmann (Kaufleute) nach § 1 Abs. 2 Nr. 5 HGB. Die §§ 426450 HGB finden auch auf den Gelegenheitsfrachtfübrer Anwendung (§ 451 HGB), nicht aber auf Güterbeförderungen durch die Post (§452 HGB) oder durch öffentliche Eisenbahnen (s. hierzu § 453 HGB). Der Frachtvertrag ist Werkvertrag u. zugleich Vertrag zugunsten Dritter. Für die Güterbeförderung mit Kraftfahrzeugen gelten vor allem das Güterkraftverkehrsgesetz, die Kraftverkehrsordnung für den Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen (Beförderungsbedingungen) und die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den gewerblichen Güternahverkehr mit Kraftfahrzeugen. Nach HGB hat der Frachtführer folgende Rechtsstellung: Pflichten: Beförderungspflicht ($ 428 Abs. 1 HGB), Anzeigepflicht bei Ablieferungshindernissen (§ 437 HGB), Haftung (§§ 429431 HGB) Verjährung: §§ 439, 414 HGB. Über seine Verpflichtung zur Auslieferung des Gutes kann der Frachtführer einen » Ladeschein ausstellen (§§ 444450 HGB). Rechte: Anspruch auf Frachtlohn gegen den Empfänger, der Gut u. » Frachtbrief annimmt (§ 436 HGB), gesetzliches Pfandrecht (§§ 440443 HGB), Hinterlegungsu. Notverkaufsrecht (5 437 Abs. 2 HGB).

Durch den Frachtvertrag verpflichtet sich der Frachtführer, das Frachtgut zum Bestimmungsort zu be­fördern und dort an den Empfänger abzuliefern, und der Absender, das vereinbarte Frachtgeld zu be­zahlen (§ 407 HGB). Siehe auch   Handelsrecht.

Ein Dienstleistungsgeschäft, bei dem sich aufgrund eines Frachtvertrages ein Frachtführer gegenüber einem Auftraggeber verpflichtet, die Beförderung von Gütern gegen Entgelt durchzuführen.

Vorhergehender Fachbegriff: frachtfrei versichert | Nächster Fachbegriff: Frachtgut



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Prüfungsprogrammplanung | Inflatorische Lücke | Raiffeisen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon