Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Fremdenverkehrsorganisationen

Tourismusorganisation

haben die Aufgabe, Fremdenverkehrsbe­triebe bei deren Zielerreichung zu unterstüt­zen. Dies geschieht entweder durch über­betriebliche Aktionen zu Förderung des Fremdenverkehrs oder durch Koordination der Angebotselemente einzelner Betriebe. Fremdenverkehrsorganisationen lassen sich u.         a. nach folgenden Kriterien untergliedern: 1) Rechtlicher Status: privatrechtlich (z.B. Verein)und öffentlich-rechtlich (z.B. öffent­lich-rechtliche Körperschaften); 2) HerkunftderMitglieder: lokal (Fremden­verkehrsverein), regional (Gebietsverband), national und international. Auf lokaler Ebene sind auch Fremden­verkehrsorte und - gemeinden als Fremden­verkehrsorganisationen anzusehen. „Die Fremdenverkehrsgemeindc stellt den Kri­stallisationspunkt touristischen Geschehens dar“ (Claude Kaspar). Auf dieser unteren Ebene werden die touristischen Marktlei­stungen durch Fremdenverkehrsverbände und Zusammenschlüsse von Fremden­verkehrsbetrieben gestaltet und koordiniert angeboten. Der Fremdenverkehrsverein ist eine lokale Fremdenverkehrsorganisation. Die Haupt­aufgaben von Fremdenverkehrsvereinen umfassen: 1) Führungsaufgaben (strategische Planung und Koordination des Fremdenverkehrsan­gebots im Fremdenverkehrsort (Dienst­leistung, touristische)), 2) Marketing (Koordination der einzelnen Leistungsträger im Ort), 3) Verwaltungsaufgaben (Meldewesen, Ab­rechnung von Ortstaxen). Auf regionaler Ebene schließen sich häufig einzelne Gemeinden oder Betriebe zusam­men, die das Fremdenverkehrsangebot der Region oder eines Gebietes zum Gegenstand ihrer Aktivitäten haben (Landesfremdenver- kehrsamt, Gebietsverband, regionale Ar­beitsgemeinschaften). Werbe- und PR-Poli- tik ist eine der wesentlichsten Aufgaben dieser Regionalverbände. Auf nationaler Ebene sind v. a. touristische Werbeorganisationen wie z.B. die DZT - Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. oder die ÖW - Österreich Werbung (internatio­nale Abkürzung: NTO - National Tourist Office) tätig. Auch auf internationaler Ebene agieren Werbegemeinschaften wie z.B. die Arbeitsgemeinschaft Alpen Adria oder die ETC - European Travel Comission. D. D.

Literatur: Freyer, W., Tourismus. Einführung in die Fremdenverkehrsökonomie, 2. Aufl., Mün­chen, Wien 1990. Kaspar, C., Die Fremdenver- kehrslehre im Grundriß, 4. Aufl., Bern, Stuttgart 1991.

Vorhergehender Fachbegriff: Fremdenverkehrsorganisation | Nächster Fachbegriff: Fremdenverkehrsstatistik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wettbewerbszentrale | Stockholder Relations | Stichproben, unabhängige

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon