Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gesellschafterdarlehen

Stammeinlage, partiarisches Darlehen

Teilhaber einer Unternehmung gewähren ihrem Unternehmen einen Kredit in Form eines Darlehens. Dieses Darlehen hat für das Unternehmen den Charakter von Fremdkapital, das periodisch anfallende Zinszahlungen und einen fest vereinbarten Tilgungsplan bedingt. Es handelt sich um eine Sonderform des Mitarbeiter-Darlehens. Das Steuerrecht erkennt bürgerlich-recht- lich wirksame Darlehensverträge zwischen Personengesellschaften und ihren Gesellschaftern nicht an; dies ist Folge der wirtschaftlichen Einheit von Gesellschaft und Gesellschafter. Das vom Gesellschafter der Gesellschaft gewährte Darlehen wird als Einlage behandelt. Darlehen der Gesellschaft an einen Gesellschafter werden als Entnahme betrachtet. Darlehensverhältnisse zwischen einer Kapitalgesellschaft und ihren Gesellschaftern werden steuerlich grundsätzlich anerkannt, soweit keine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt und soweit sie nicht als verdeckte Beteiligungen anzusehen sind.

ist ein von privaten Kreditgebern gewährter langfristiger Kredit, der vor allem bei der Finanzierung ei­ner GmbH Anwendung findet (siehe   GmbH). Da die Gesellschafter nicht bereit sind ihr Risiko durch die Zuführung von weiterem Eigenkapital zu erhöhen, gewähren sie der Gesellschaft einen Kre­dit.

Vorhergehender Fachbegriff: Gesellschafter-Geschäftsführer | Nächster Fachbegriff: Gesellschafterversammlung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : interkultureller Vergleich | Fachgruppe | Fixkostenverteilung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon