Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Gliederungszahl

Kosten-Kennzahlen

Unterart der Verhältniszahlen, die in der betrieblichen Kostenstatistik verwendet werden. Gliederungszahlen werden in Quotientenform gebildet, wobei der Nenner für die Gesamtmasse steht, der Zähler für eine Teilmasse des Nenners. Sie bringen somit den Anteil eines Teils am Ganzen zum Ausdruck und werden deshalb häufig als Prozentwerte geschrieben. Beispiel: Anteil der Lohnkosten an den Gesamtkosten.

Verhältniszahl

Verhältniszahl

(Anteilziffer, Quote): Eine statistische - Kennzahl, deren Funktion es ist, die Struktur einer statistischen Masse dadurch deutlich zu machen, dass in ihr Teilmassen (als Anteilswerte meist in %) in Beziehung zur Ge­samtmasse gebracht werden. “Die Gliederungs­zahlen messen gewissermaßen das bedeu­tungsmäßige Gewicht, das eine Teilgruppe im Rahmen des Ganzen hat.” (Paul Flaskämper). Dabei wird im Normalfall die Teilmasse auf die Gesamtmasse bezogen und, als Prozentwert, mit 100 multipliziert:

Gliederungszahl


sind Marketingkennzahlen, die Teilgrö­ßen in Beziehung setzen zu Gesamtgrößen, wobei die Teilgrößen in mengentheoreti­scher Sicht eine echte Untermenge der jewei­ligen Gesamtgröße sind. Beispiel: Anteil der Kreditverkäufe an allen Verkäufen.

Vorhergehender Fachbegriff: Gliederung des Planungsstoffes | Nächster Fachbegriff: Gliederungszahlen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Adoptertypologie | Besteuerung | Hermeneutik

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon