Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Grenzerlös

Grenzumsatz

durch die Variation der Absatzmenge (Absatz) um eine Einheit bewirkte Erlöszu- oder -abnahme.

ist der Erlös für die letze am Markt veräußerte Leistungseinheit. Mathematisch ausgedrückt das Differential aus einer (infinitesimal kleinen) Erlösänderung und der entsprechenden (infinitesimal kleinen) Absatzveränderung. Der Grenzerlös bestimmt daher entscheidend das Gewinnmaximum innerhalb der Grenzplankostenkalkulation.

Der Grenzerlös bezeichnet die Zunahme (Abnahme) des Gesamterlöses, den eine zusätzlich abgesetzte Produkteinheit verursacht. Die Grenzerlöse werden durch die erste Ableitung der Gesamterlösfunktion bestimmt. Geometrisch wird die Grenzerlös-kurve aus der Gesamterlöskurve durch die Tangentenlösung ermittelt.

ist der Erlöszuwachs, der einem Verkäufer durch den zusätzlichen Verkauf einer weiteren Produkteinheit zufließt.

Grenzumsatz

(Grenzerlösfunktion): Der Gesamt­erlös eines Wirtschaftsunternehmens ergibt sich als Produkt des Verkaufspreises p seiner Er­zeugnisse und der Absatzmenge x, wobei x über die Nachfragefunktion von p abhängt, also E = px = f(x)x. Eine Preisänderung von pi zu p2 bewirkt je nach Art der Nachfragefunktion eine Änderung der Absatzmenge von x1 zu x2, wobei im Normalfall, für den allerdings auch einige Aus­nahmen gelten, - Nachfrageeffekte, eine Preis­steigerung eine Verminderung und eine Preis­senkung eine Erhöhung der Absatzmenge be­wirkt. Dabei wird als Grenzerlös E\'(x) die Ände­rung des Gesamterlöses E um eine infinitesimale Einheit bezeichnet. Mathematisch ausgedrückt ist die Grenzerlösfunktion die
1. Ableitung der Erlösgleichung:


Grenzerlös



 
Durch sie wird die funktionale Abhängigkeit von -  Absatzmenge und Grenzerlös angegeben. In analoger Weise ergibt sich die Grenzkostenfunk­tion als
1. Ableitung der Gesamtkostenfunktion.




Grenzerlös




Siehe Nachfrageelastizität

Vorhergehender Fachbegriff: Grenzergebnis | Nächster Fachbegriff: Grenzerlös



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Ökonomisches Risiko | Staffelpreis | Sicherheitsnorm

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon