Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kathedersozialismus

(missverständliche) Bezeichnung für jene Variante der historischen Schule, die der "sozialen Frage" besondere Aufmerksamkeit zuwandte und sich entschieden für Sozialreformen im Deutschen Reich einsetzte. Ihre Auffassungen waren von der Vorstellung geprägt, eine normative Sozialökonomie sei als eine das menschliche Wollen und Handeln beeinflussende Kulturwissenschaft notwendig. Wissenschaft müsse auch jene wirtschaftlichen und sozialen Lebenserscheinungen in ihrer Kulturbedeutung darlegen, für die eine moralische Einwirkung auf die Gegenwart und Zukunft Pflicht ist, wozu sie ihre Ideale der Ethik entnimmt. Diese Überzeugung ist der älteren wie der jüngeren deutschen historischen Schule gemeinsam. Die induktive Methode und deren zeit- und wirklichkeitsnahe Ausrichtung auf akute Probleme der Gegenwart liessen einige ihrer Vertreter zu Sozialreformern werden. Ihr Engagement trieb sie zu praktischem Handeln, wobei ihnen sozialpolitische Betätigung wie auch die ihr zugrunde liegenden Wertungen als wissenschaftliche Leistungen erschienen. Bereits für Bruno Hildebrand wie für die sozialrefor- merisch jüngere historische Schule, die von Gustav v.Schmoller geführt wurde, gab es keinen Zweifel an der Suprematie des menschlichen Willens. Das begründete ihren Gegensatz zum Manchestertum mit seinem absoluten  Laissez faire und die Etikettierung der Auffassungen der Schmoller-Richtung als "Kathedersozialismus". Nicht allein für das Werk Adolph Wagners und das Schmollers trifft das Urteil zu, sondern schon für die Arbeiten des bezüglich der Staatsauffassung republikanischer denkenden Hildebrand: Dem radikalen Verharren im Laissez faire und dem radikalen Streben nach Umsturz hielt der gesamte sog. Kathedersozialismus das selbständige Prinzip der Versöhnung von Ordnung und Freiheit entgegen. Gegen einen starren ökonomischen Konservatismus und gegen den Ruf nach sozialer Revolution stellt er das Prinzip der gesetzlichen, schrittweise betriebenen positiven Reform. Das war zugleich die Motivation für die Gründung des Vereins für Socialpolitik 1872. Die Kathedersozialisten mussten mit der Vorstellung von der unabänderlichen Zwangsläufigkeit des wirtschaftlich-sozialen Geschehens brechen, um ihr sozialpolitisches Engagement rechtfertigen zu können. Die Wissenschaft tritt auf als sittliche Macht, als "wirksamstes Heilmittel gegen die sozialen Schäden der Gegenwart", indem sie als praktische Erfahrungswissenschaft zeitgerechte (relative) Lösungen aktueller Probleme zur Diskussion stellt.                                                             Literatur: Gehrig, H., Die Begründung des Prinzips der Sozialreform, Jena 1914. Elster, L., Kathedersozialismus, in: Handwörterbuch der Staatswissenschaften, Bd. V, Jena 1923, S. 641. Schmölders, G., Geschichte der Volkswirtschaftslehre, Reinbek bei Hamburg 1962.  

Vorhergehender Fachbegriff: Kategorisierung | Nächster Fachbegriff: katholische Soziallehre



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Eigenkündigungsquote | Warentermingeschäft | Cocktail Swap

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon