Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

landwirtschaftliches Steuerwesen

  Für den Landwirt sind gemeinhin folgende Steuern von Bedeutung: Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Vermögensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Grundsteuer, Grunderwerbsteuer. Davon ist die Einkommensteuer die weitaus wichtigste; für sie gibt es verschiedene Gewinnermittlungsmethoden: (1)  Buchführung: Nach § 141 AO sind Landwirte buchführungspflichtig, wenn der Umsatz mehr als 360000 DM/Jahr erreicht oder der Wirtschaftswert (Einheitswert) mehr als 40000 DM beträgt oder der Gewinn 36000 DM/Jahr übersteigt. (2)  Überschussrechnung: Nach § 4 Abs. 3 EStG wird der zu versteuernde Gewinn mittels Überschussrechnung ermittelt, wenn keine Buchführungspflicht besteht, die Grenzen für die Durchschnittsgewinnermittlung aber überschritten sind. (3)  Durchschnittsgewinnermittlung: Nach § 13 a EStG erfolgt eine Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen, wenn keine Buchführungspflicht besteht, der Wirtschaftswert (Einheitswert) nicht mehr als 32000 DM beträgt, die Tierbestände 3 Vieheinheiten je regelmässig landwirtschaftlich genutzter Fläche oder 30 Vieheinheiten nicht übersteigen. Das steuerliche Betriebsergebnis in der Landwirtschaft stellt das Entgelt für das eingesetzte Eigenkapital, die familieneigene, nicht entlohnte Arbeit sowie die unternehmerische Tätigkeit dar: Bruttoertrag (Umsatz minus Wareneinsatz) ./. steuerliche Gesamtkosten (ohne Unternehmerlohn, Zinsansatz für Eigenkapital und Wareneinsatz)_______________________ = steuerliches Betriebsergebnis                  §e

Vorhergehender Fachbegriff: landwirtschaftliches Rechnungswesen | Nächster Fachbegriff: Landwirtschafts Marketing



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sparen | delivered at frontier | Exponentialfunktion

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon