Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Nebenbücher der Buchführung

Man unterscheidet mehrere Nebenbücher:

a) Das Geschäftsfreundebuch (auch Kundenbuch, Lieferantenbuch, Personenbuch, Kontokorrentbuch genannt) enthält alle Kreditgeschäfte, aufgegliedert nach Kunden (Debitoren) und Lieferanten (Kreditoren). Darin werden für die wichtigen Geschäftspartner Unterkonten für deren Verbindlichkeiten und Forderungen als Personenkonten eingerichtet (teilweise als Offene-PostenBuchhaltung).
b) Das Lohn- und Gehaltsbuch dient dem Nachweis abgerechneter bzw. ausgezahlter Löhne und Gehälter für jeden Arbeitnehmer. Es erfasst alle Geschäftsvorfälle, die mit der Bezahlung von Arbeitsentgelten an Mitarbeiter in Verbindung stehen (auch Sozialkosten wie Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung).
c) Das Wechselbuch enthält Angaben über die gezogenen oder eingegangenen Besitz- und Schuldwechsel zur Überwachung von deren Betrag, Fälligkeit, Ausstellung, Bezogenem und Indossanten.
d) Das Anlagenverzeichnis weist jedes Wirtschaftsgut des Anlagevermögens getrennt aus mit Bezeichnung, Inventarnummer, Anschaffungsdatum, Nutzungsdauer, Anschaffungskosten/ Herstellungskosten, Abschreibungsmethode/-technik, Bilanzwert am Bilanzstichtag und am Abgangstag. Es dokumentiert die Veränderungen (Zu- und Abgänge) des Anlagevermögens.
e) Das Lagerbuch enthält für jeden einzelnen Artikel den Warenbestand nach Bezeichnung, Datum, Buchungstext, Belegnummer, Art, Anfangs-/ Endbestand, Einstandspreis und Journalseite. Es dokumentiert die Veränderungen der Stoff- und Warenbestände.

Vorhergehender Fachbegriff: Nebenbücher | Nächster Fachbegriff: Nebenbedingung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kooperationsfibel | Personalberater | Erwartete Sozialisation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon