Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Nord-Süd-Dialog

Dialog zwischen den als "Norden" bezeichne- ten Industrieländern und den dem "Süden" zugerechneten Entwicklungsländern über die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Nord und Süd und über die Forderung der Dritten Welt nach einer "Neuen Weltwirtschaftsordnung". Allerdings gehen die Ansichten beider Seiten über den in der Entwicklungshilfe einzuschlagenden Weg trotz einiger Annäherungen weitgehend auseinander. Hauptbühne des Nord-Süd-Dialogs ist das verzweigte System der Vereinten Nationen. Weiterhin tragen u.a. Konferenzen, wie z. B. die Conference on International Economic Cooperation, und die Arbeit der Nord-Süd-Kommission zur Intensivierung der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit bei.

Sammelbegriff für eine Reihe von Versuchen vornehmlich in den siebziger und frühen achtziger Jahren, das Verhältnis zwischen Industrie- und Entwicklungsländern neu zu ordnen. Zu den wichtigsten Diskussionsthemen zählen Entwicklungs-, Rohstoff-, Handels-, Währungs- und Verschuldungsfragen. Verhandlungsforen sind die United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD), die Organisation für Industrielle Entwicklung der Vereinten Nationeni der 1974 gegründete Entwicklungsausschuß der Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF). Die Konferenz über Internationale Wirtschaftliche Zusammenarbeit (KIWZ) endete 1977 in Paris ohne Ergebnis. Anstöße für den Nord-Süd-Dialog gingen auch von der Ende 1977 gegründeten Unabhängigen Kommission für Internationale Entwicklungsfragen (Brandt-Kommission) aus.
Seit Mitte der achtziger Jahre hat der Nord-Süd-Dialog insbesondere in der öffentlichen Wahrnehmung an Bedeutung verloren. Gründe hierfür sind unter anderem das stärker werdende Gefälle der wirtschaftlichen Entwicklung zwischen den Entwicklungsländern, die mit dem Verfall der Rohstoffpreise sich weiter verschärfende wirtschaftliche und politische Schwäche vieler Entwicklungsländer sowie die aus dem Zusammenbruch der kommunistischen Systeme resultierenden Probleme der internationalen Politik.

UNCTAD

Vorhergehender Fachbegriff: NOPLAT | Nächster Fachbegriff: Nord-Süd-Dialog



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kursstreichung | Bullwhip-Effect | Hypothetisches Konstrukt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon