Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Personalwesen der Verkehrsbetriebe

Das Personalwesen der Verkehrsbetriebe weist branchentypische Eigenheiten lediglich bei dem sogenannten fahrenden Personal der transportierenden Betriebe auf. Hinsichtlich der mit der Führung und Begleitung von Fahrzeugen betrauten Personen besteht für den Betrieb eine eingeschränkte Gestaltungsfreiheit bezüglich des Ausbildungsstandes und der Anzahl der Mitarbeiter sowie des betrieblichen Führungsstils. Qualität und Quantität des fahrenden Personals sind in der BR Deutschland durch eingehende transportmittelindividuelle Bemannungs und Besetzungsvorschriften und gesetzlich geregelte Eignungsvoraussetzungen an die von den Betrieben gewählten Fahrzeuge und deren Einsatzarten gebunden. Wesentliche Ursache dieser Regelungen sind die Gefahren für das Personal, die Verkehrsobjekte und unbeteiligte Dritte, die von Fahrzeugen und teilweise auch den beförderten Gütern ausgehen können. Änderungen bestehender Vorschriften sind daher eng an technisch-organisatorische Fortschritte bei der Reduzierung dieser Gefahren, beispielsweise durch störungsfreie automatische Überwachung und Steuerung der Transportprozesse, gebunden. Das Vorhandensein der erforderlichen körperliehen und geistigen Eignung des fahrenden Personals muß in einigen Fällen nicht nur zum Zeitpunkt der Einstellung, sondern wiederholt in kurzen Zeitabständen nachgewiesen werden. Zusätzlich sind teilweise sehr detaillierte gesetzliche Vorschriften über Art und Dauer einzelner Einsätze dieser Mitarbeiter laufend zu beachten.
Der verkehrsbetriebliche Führungsstil muß beim fahrenden Personalebenfalls Eigenheiten aufweisen, dieaus der räumlichen Lösung dieserMitarbeiter von zentralen Weisungs und Kontrollinstanzen resultieren. Der Umfang der ihnen übertragenenKompetenzen ist Grundsätzlich um sogrößer, je weiter von ihrem Heimatstandort (Standorte der Verkehrsbetriebe) entfernt sie selbständig tätigsein müssen und je länger die Reisendauern, so daß er dem von Niederlassungsleitern räumlich stark strukturierter Unternehmungen gleichenkann.

Vorhergehender Fachbegriff: Personalwesen | Nächster Fachbegriff: Personalwirtschaft



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Einzelbewertungsprinzip | Lagereinrichtungen | Zinsspanne

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon