Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Produktionsstufen

Die betriebliche Leistungserstellung erfolgt nur in den wenigsten Fällen in einem einzelnen Prozeß. In den meisten Betrieben werden mehrere Teilprozesse der Produktion stattfinden und wenigstens einige davon aufeinander folgen; der Artige aufeinanderfolgende Teilprozesse der Produktion werden als Produktionsstufen bezeichnet. Sie können sowohl bei Ein-produktartenproduktion als auch bei Mehrproduktartenproduktion vorkommen.
Die Produktionstheorie hat sich vorrangig mit den Problemen der Leistungserstellung innerhalb einer Produktionsstufe beschäftigt, auch wenn die Produktionsfunktionen wenigstens teilweise die Mehrstufigkeit der Produktion einbeziehen. Die aus der Existenz der Mehrstufigkeit der Produktion resultierenden Probleme
Abstimmung des Inputs der Folgestufe mit dem Output der Vorstufe
Planung der zwischenlagerung einschließlich der damit verbundenen Kapitalbindung
Reihenfolge des Durchlaufs von Objekten durch die Stufen
Organisation des Fertigungsablaufs
Räumliche Anordnung der Produktionsstufen
Bereitstellung der Einsatzmaterialien für die Produktionsstufen
werden im Rahmen der Produktionsplanung, der Reihenfolgeplanung, der Organisationstypen der Fertigung und der Bereitstellungsplanung angesprochen. Die Ergebnisse von Produktionsstufen, die nicht am Ende des Produktionsprozesses stehen, werden als zwischenergebnisse oder Halbfabrikate bezeichnet,
Produktionstheorie im Gegensatz zu den Fertigerzeugnissen der letzten Produktionsstufe. Die zwischenerzeugnisse sind an anderer Stelle Input des Betriebes, so wie die auf der ersten Stufe eingesetzten Rohstoffe, die auch auf anderen Stufen zusätzlich eingesetzt werden können. Die Abgrenzung der Rohstoffe, zwischenerzeugnisse und Fertigprodukte kann immer nur für einen Betrieb Geltung haben, da ein anderer Betrieb eine erste oder letzte Produktionsstufe mehr oder weniger haben kann, die dann in einem anderen Betrieb wahrgenommen wird.


Vorhergehender Fachbegriff: Produktionsstruktur | Nächster Fachbegriff: Produktionssynchrone Beschaffung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Foreign Economic and Trade Commission (FETC) | Kursverwässerung | Leistungspflicht

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon