Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sourcing Konzepte

Beschaffungs bzw. Sourcing Konzepte sind wesentlicher Bestandteil von Beschaffungsstrategien (Beschaffung) und lassen sich grundsätzlich einteilen nach: a) dem Träger der Wertschöpfung: Werden die Güter selbst erstellt (Eigenfertigung) oder extern zugekauft (Fremdbezug)? Die Auslagerung bisher eigengefertigter Leistungen wird als 4 Outsourcing bezeichnet, die Eigenerstellung bisher fremdbezogener Leistungen als Insourcing; b) der Anzahl der Bezugsquellen: Möglich sind eine (Single Sourcing, Sole Sourcing), zwei (p Dual Sourcing) oder mehrere (Multiple Sourcing) Quellen; c) der Güterkomplexität und truktur: Neben einfachen Teilen und Materialien, die selbst weiterverarbeitet werden, ist auch der Einkauf kompletter Module (1 Modular Sourcing), die «nur» noch zu montieren sind, denkbar; d) dem geographischen Beschaffungsraum: Unterschieden werden lokale (local) (Local Content), inländische (domestic), internationale und globale (a Global Sourcing) Beschaffungsräume; e) der zeitbezogenen Bereitstellungsart: Die Vorratshaltung (stock sourcing) stellt auf vorsorgliche Lagerhaltung ab, während nachfrageorientierte Beschaffungen (demand taylored sourcing) als Einzelbeschaffungen im Bedarfsfall oder als Zulieferungen nach dem Just n timeKonzept ausgeprägt sein können; f) der Beschaffungsorganisation: Bei der kollektiven Beschaffung (collective sourcing) bearbeiten mehrere rechtlich selbständige Organisationen gemeinsam den Beschaffungsmarkt und treten den Lieferanten gegenüber als Einheit auf. Demgegenüber beschafft beim Individual Sourcing jede Organisation ihren Bedarf eigenständig; g) dem Ort der Wertschöpfung: Beim External Sourcing erfolgt die Leistungserstellung beim Lieferanten vor Ort. Dagegen wird im Zuge eines Internal Sourcing die fremdbezogene Leistung vom Lieferanten am Sitz des Abnehmers erbracht.

Vorhergehender Fachbegriff: Sourceprogramm | Nächster Fachbegriff: Sourcing, Single-, Double-, Multiple-



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Vollmachtsindossament | Dato-Wechsel | Programmhilfe

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon